Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Brands News Transfer: TUI kauft "Destination Management“ von Hotelbeds

TransferTUI kauft "Destination Management“ von Hotelbeds

Die TUI Group will mit Services, Dienstleistungen und Freizeitangeboten in den Urlaubsorten weiter wachsen. Jüngst hat sie die Sparte „Destination Management“ von Hotelbeds zugekauft.

Mit dem Zukauf entsteht unter dem Dach der TUI Group der “weltweit führende Anbieter für Zielgebietsleistungen”, heißt es in einer Pressemitteilung. Vor allem wird die globale Präsenz und das Angebotsportfolio der spanischen Tochter TUI Destination Services erhöht.

TUI selbst ist in mehr als 100 Destinationen der Welt aktiv. Die spanische Tochter TUI Destination Services wird laut einer Pressemitteilung nach dem Zukauf in 48 Ländern mit Niederlassungen und Mitarbeitern präsent sein, mehr als 9.000 Mitarbeiter beschäftigen und einen Umsatz von 700 Millionen Euro erzielen. Der Kaufpreis beträgt 110 Millionen Euro.

TUI erwartet darüber hinaus operative Synergien. Der globale Markt für die Services und Dienstleitungen am Urlaubsort, wie sie TUI Destination Services heute bereits anbietet, wird auf rund 140 Milliarden Euro beziffert und bietet für TUI “erhebliches weiteres Potenzial”. Er wächst jährlich um sieben Prozent. 

Bereits heute entwickelt und vermittelt TUI Destination Services rund 4,5 Millionen Ausflüge pro Jahr. Damit gehört die TUI-Tochter laut Pressemitteilung weltweit zu den Top fünf Anbietern in diesem Geschäftsfeld. “TUI Destination Services ist bereits heute weit mehr als ein Vermittler. Die spanische Gesellschaft entwickelt Ausflugsprogramme und Services am Urlaubsort, veranstaltet und begleitet sie mit eigenen Mitarbeitern. Damit hat das Unternehmen erheblichen Einfluss auf Vielfalt, Exklusivität und Qualität der Angebote.”

TUI Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen erklärte: „Der globale Markt für diese Dienstleistungen wächst. Vier Faktoren bringen TUI in eine extrem gute Ausgangsposition: unsere international starke Marke, das Vertrauen von 20 Millionen Kunden, das Vertrauen der Zielländer durch jahrzehntelange Präsenz und besonders wichtig: unsere heute erstklassigen IT- und CRM-Systeme, in die wir in den vergangenen Jahren investiert haben.“ TUI will insbesondere die Zeit zwischen Reisebuchung und Reisebeginn besser nutzen, um für den Kunden individuell relevante Angebote für den Aufenthalt am Urlaubsort anzubieten. „Die Marke TUI garantiert bei der Vielzahl und Unübersichtlichkeit von Freizeit-Angeboten und Anbietern am Urlaubsort den gewohnten Premium-Service, Qualität und Komfort“, so Joussen.

Die Sparte „Destination Management“ der Hotelbeds Group ist bislang mit 2.600 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv, darunter in Italien, Kroatien, Mauritius, Südafrika, Australien, Kanada und vielen asiatischen Staaten. Der Bereich bietet neben Ausflügen und Transfers, Rundreisen und Aktivitäten wie Segway-Touren auch das Handling für Kreuzfahrt-Gesellschaften in den Häfen an.

 

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link