Tourismus Spanien Mallorca verlängert die Saison

Fotolia

Der Run auf die Baleareninsel Mallorca hat nun eine lange diskutierte Umstellung zur Folge: Die Urlaubssaison wird im Herbst um zwei Wochen verlängert und im kommenden Frühjahr wollen die Hotels einen halben Monat früher öffnen.

Anzeige

Wie mehrere Medien gleichlautend berichten, wollen viele Hoteliers den Boom ausnutzen. Einige von ihnen werden sich möglicherweise sogar einen ganzen Monat später in die Winterpause verabschieden als bisher. Insgesamt wird die Feriensaison auf der spanischen Urlaubsinsel damit von acht auf neun Monate im Gesamtjahr verlängert.

Im Juli 2016 verzeichnete man Rekorde: Es kamen so viele Deutsche nach Mallorca wie nie zuvor. Insgesamt waren es in dem Monat 1,8 Millionen Urlauber, knapp zehn Prozent mehr als im Jahr 2015.

Der Andrang auf die Mittelstrecken-Destinationen im europäischen Ausland ist hauptsächlich der politisch unsicheren Lage in zahlreichen anderen Ländern wie der Türkei, Ägypten und Marokko geschuldet. Deswegen freute sich die Hotellerie in Deutschland, Österreich, Italien und Spanien im Sommer über Rekordergebnisse.

Quelle: Merkur, Spiegel online, travelnews.ch

Anzeige