VSRTischkultur & Flambier-Event

Im Rahmen der Intergastra zeigte die Stuttgarter VSR-Sektion erneut Flagge: Stilvoll gedeckte Tische und eine Flambierpräsentation beim Branchenabend begeisterten die etwa 1000 Gäste.

Anzeige

Schon seit vielen Jahren ist der VSR ein wichtiger Partner der Messe Stuttgart und des DEHOGA Baden-Württemberg, dem ideellen und fachlichen Träger der Intergastra. Die VSR-Sektion Stuttgart richtete unter Leitung von Servier- und Hotelmeister Thomas E. Goerke den Tischkultur-Wettbewerb rund um das »COUVERT D’OR« (»das goldene Gedeck«) aus, der inzwischen schon Kultstatus bei den Teilnehmern und Besuchern der Intergastra erreicht hat. Dabei wurden erneut täglich neun stilvoll gedeckte Tische gezeigt, die nach einem von den Teilnehmern selbst gewählten Thema entsprechend präsentiert und von der Jury nach fachlichen und gestalterischen Kriterien bewertet wurden.

Das »COUVERT D’OR«, Hauptpreis für den am höchsten bewerteten Tisch, überreichte Wettbewerbsleiter und VSR-Sektionsvorstand Goerke an das »gemischte« Team vom Sternerestaurant »Alte Sonne« in Ludwigsburg für die beste Präsentation, den Tisch mit dem Thema »Eine kulinarische Reise zu den Sinnen«. Jenny Zink, Auszubildende Restaurantfachfrau mit Zusatzqualifikation »Küchen- und Servicemanagement« aus dem Bareiss Baiersbronn, und Johannes Thumm, Auszubildender Koch mit Zusatzqualifikation »Küchen- und Servicemanagement« aus dem Restaurant »Alte Sonne«, freuten sich zusammen mit dem erst kürzlich neu gewählten DEHOGA-Präsidenten Baden-Württemberg Fritz Engelhardt darüber, dass der goldene Hauptpreis auch dieses Mal wieder »im Ländle« blieb.

Starker VSR-Auftritt

Dass der VSR nicht nur stark in der Organisation und Durchführung von Servicefachwettbewerben ist, sondern auch bei der gastronomischen Bewirtschaftung von Großveranstaltungen einen wichtigen Beitrag leisten kann, zeigte der Einsatz der Serviceexperten beim Branchenabend am Messedienstag. Zu diesem Event waren die Aussteller in die »DEHOGA-Halle« eingeladen. Diese wurde in einer logistischen Meisterleistung aller Beteiligten innerhalb von zwei Stunden von der »Messepräsentation« zur »Eventlocation« umgebaut.

Alle Partner der Gastgeber Messe Stuttgart und DEHOGA – die Meistervereinigung Gastronom, der Kochverein Stuttgart, die Konditoreninnung, die DBU und natürlich auch der VSR – leisteten zur Bewirtschaftung dieser Veranstaltung ihren kulinarischen Beitrag. So konnte die Mannschaft des VSR mit der Flambierpräsentation »Warm Up« ihr Können in der Servicedisziplin »Zubereiten von flambierten Gerichten vor den Augen des Gastes« für die rund 1000 Gäste eindrucksvoll unter Beweis stellen. Auf zwei Flambierwagen wurden »Rüdesheimer Filetgeschnetzeltes« mit Asbach Uralt und Scampi mit Anisée zubereitet und flambiert. Dabei kam (wie schon 2012) auch der Berufsnachwuchs zum aktiven Einsatz. Frisch aufgeschnittener Serranoschinken im Spanner, angemachter Frischkäse und gebeizter Lachs rundeten das gastronomische Angebot des VSR an diesem Abend ab.

Sowohl die kluge Organisation der Gastgeber wie auch die engagierte und professionelle Vorbereitung und Arbeitsweise des VSR-Teams verhinderten allzu lange Wartezeiten der Gäste an den Stationen für die flambierten Gerichte. Zum Schluss gab es von den Gästen und auch von den Gastgebern, DEHOGA-Hauptgeschäftsführer Jürgen Kirchherr sowie die VSR Sektionsvorstände Thomas E. Goerke und Werner Boll, nur Lob und höchste Anerkennung für diese servicefachliche Meisterleistung.

 

Diesen Beitrag teilen: Facebook Twitter More...

Anzeige