The Ascott Limited Globale Expansionsstrategie

The Ascott Limited / Citadines Suites Louvre Paris

The Ascott Limited (Ascott) Global Fonds und der katarische Staatsfonds Qatar Investment Authority Qatar (QIA) haben zwei erstklassige Immobilien in Paris und Tokio für rund 94 Millionen Euro erworben. Zusätzlich werden rund 30 Millionen Euro in umfangreiche Umbauten der Gebäude investiert.

Anzeige

Das Citadines Suites Champs-Élysées Paris verfügt über 70 luxuriöse Wohneinheiten und wird im Jahr 2018 eröffnen. Das Somerset Shinagawa Tokyo, das seit der Übernahme bereits in Betrieb ist, wird umfangreichen Renovierungsarbeiten unterzogen und um zusätzliche Apartments erweitert. Die Eröffnung ist für Ende 2016 geplant. Mit dem Kauf der beiden Immobilien erweitert Ascott sein Portfolio an Serviced Apartments künftig auf mehr als 43.000 Wohneinheiten in 95 Städten weltweit.

Lee Chee Koon, Ascott Chief Executive Officer: „Wir werden weiterhin in die weltweit wichtigsten Metropolen investieren, in denen es nach wie vor einen hohen Bedarf an Serviced Apartments für Geschäftreisende und Urlauber gibt. Im Rahmen einer globalen Expansion wollen wir bis 2020 unser Ziel von 80.000 Wohneinheiten erreichen und der Fonds unterstützt uns mit der nötigen Finanzspritze, um entsprechende Akquisitionen zu tätigen.“

Der Serviced Residence Fonds wurde im Juli 2015 von Ascott und QIA mit einem Volumen von rund 546 Millionen Euro mit Fokus auf dem asiatisch-pazifischen sowie europäischen Raum aufgelegt. Es ist Ascotts bislang größter Private Equity Fonds. Beide Partner halten an der Gesellschaft je 50 Prozent. Ziel ist es, bis 2020 sechs neue Fonds mit einem Assets under Management (AUM) von bis zu zehn Milliarden Singapur Dollar (rund 6,7 Milliarden Euro) zu erreichen.

Anzeige