Technische und optische Reize Gewagte Renovierung im W London

W London: Innovatives Kissendesign aus der Feder von Jack Irving (Bild: Marriott)

Das Designhotel in der britischen Hauptstadt bricht bei der Umgestaltung mit dem traditionellen Begriff von Luxus und setzt jetzt auf einen provokanten neuen Look sowie innovative Technologie. Der Künstler Jack Irving lieferte zudem ein einzigartiges „technoratives“ Kissen.

Anzeige

Ganz Rebell, ist es das Haus das erste Hotel in Großbritannien, das voll auf DigiValet setzt – eines der modernsten, Tablet-basierten Systeme der Branche, bei dem der Gast nach dem Check-in seinen kompletten Aufenthalt steuern kann. Beim Betreten des Zimmers sorgen Musik und Licht für angenehmes Ambiente, wobei sich alle Einstellungen individuell je nach Stimmungslage anpassen lassen.

Rund um den Globus in Echtzeit hören, was in jedem der 55 W Hotels weltweit gespielt wird.

Das bedienungsfreundliche Tablet regelt auf „Knopfdruck“ Zimmertemperatur, Licht und Medien inklusive persönlicher Streaming-Services. Außerdem präsentiert es einen Vorgeschmack auf die Beats, die gerade in der Stadt gespielt werden. Mit Unterstützung des Partners Kobalt, einer Musik-Tech-Firma, werden auf einer Playlist die heißesten Nachwuchstalente Londons angezeigt, darunter die hoteleigene Musikkuratorin, DJane und Produzentin Olivia Dawn. Dank einer besonderen Technologie aus dem Hause Soundtrackyourbrand können Musikfans rund um den Globus in Echtzeit hören, was in jedem der 55 W Hotels weltweit gespielt wird.

Die insgesamt 192 Zimmer, darunter 28 Suiten, erstrahlen in einem neuen, frechen Look. Dafür zeichnen das bekannte Architekturbüro Concrete und Krause Design verantwortlich. Zu den Besonderheiten zählen unter anderem gewagte Wände, Avantgarde-Möbel und atmosphärische Beleuchtung.

„Technoratives” von Jack Irving

Für das i-Tüpfelchen sorgt die Zusammenarbeit mit Jack Irving, bekannt für auffällige Mode, die er mit Technik versieht – getragen beispielsweise von Lady Gaga. Irving hat eine in limitierter Auflage erhältliche Kissenkollektion entworfen, inspiriert vom Laufsteg und der frechen Attitüde des W London. Die mit Stacheln versehenen Kissen wirken auf den ersten Blick nicht sonderlich auffällig, erst das Blitzlicht einer Kamera verwandelt sie in ein bunt schillerndes Meisterwerk.

Jack Irving: „Ich habe mich von der kreativen Energie Sohos und der frechen Attitüde des W London inspirieren lassen. Herausgekommen ist ein einzigartiges Statement Piece, welches das großartige neue Zimmerdesign und die neuen Funktionalitäten miteinander verknüpft.“

Anzeige