Technik Die Event Hotels und der rollende Servicemitarbeiter

Serviceroboter im Mercure Hotel Bochum City (Bild: vent Hotels)

Als “Ergänzung des menschlichen Teams” wurde im Mercure Hotel Bochum City der Serviceroboter “SeTwin” in Betrieb genommen. Er soll die Gäste auf den Zimmern mit Getränken und Snacks versorgen. Zudem soll er dem Marketing des Event Hotels in die Hände spielen.

Anzeige

“Jeeves” ist nicht mehr allein in Deutschland. Der Serviceroboter der Rilano Hotels war hierzulande seit 2018 der einzige, der als Room-Shopping-Roboter auf Zuruf zum Hotelzimmer vorfährt. Dort angekommen können vom Gast aus gekühlten Schubladen Drinks und Snacks entnommen werden.

Im Mercure Hotel Bochum City, das von den Kölner Event Hotels betrieben wird, wurde der neue Serviceroboter auf den Namen SeTwin getauft – die Abkürzung steht für ServiceTwintowers, benannt nach dem Hotelrestaurant TwinT. Die Maschine ist künftig zuständig für die Versorgung der Gäste auf den Zimmern mit Snacks und Getränken. Auf Wunsch liefert er auch weitere Produkte wie zum Beispiel Kopfkissen oder Zahnbürsten.

Auszeichnung durch den Weltroboterverband

Basis für die Reibungslose Arbeit des digitalen Butlers ist künstliche Intelligenz und eine moderne Sensortechnologie. Diese sorgt dafür, dass er sich frei in den Räumen des Hotels bewegen, selbstständig den Aufzug rufen und bei Bedarf Hindernissen ausweichen kann. Dank dieser Features erhielt er bereits den „Award for Invention and Entrepreneurship in Robotics and Automation“ (IERA), den der Weltroboterverband (IFR) jährlich verleiht.

Gerald Scheurmann-Kettner, Chief Information Officer der Event Hotels, erklärt, weshalb sich die Gruppe für die Innovation entschieden hat: „Als selbstständig arbeitender Roboter ergänzt der SeTwin unser menschliches Team perfekt und ist dabei noch ein echtes Highlight für unsere Gäste.“ Letzteres soll sich auch beim Marketing auszahlen, wenn via Instagram Bilder des rollenden Servicemitarbeiters und seinen Fans gepostet werden.

 

Anzeige