Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBusiness & ManagementHoteltestTaschenbergpalais Kempinski Dresden:: Der Lack ist ab

Taschenbergpalais Kempinski Dresden Der Lack ist ab

 

»Pure Spa Lounge«

Eine Spa Lounge im fünften Stock mit Pool, Sauna, Solarium, Fitnessraum und umfassendem Beauty- und Massageprogramm, das klingt verlockend. Vielleicht mit Dachterrasse und Blick über die Stadt? Oh nein, da hat der Spa-Fan die Rechnung ohne den Denkmalschutz gemacht. Der fünfte Stock ist einfach nur Dachgeschoss und nicht ein Fitzelchen Tageslicht dringt in die Räume des Wellnessbereichs. Das mag im Winter nicht so tragisch sein, bei 28 Grad Außentemperatur fühlt man sich hier jedoch einfach nur unwohl. Zumal weder Gestaltung noch Zustand der einzelnen Angebote überzeugen können. Der Fitnessraum: neuer Kunststoffboden in Holzoptik und breite Spiegelwand. Aaaber: vier Cardiotrainer von drei verschiedenen Firmen, der Fahrradergometer mit Riss im Sattel und verrostetem Pedal, nicht mehr lesbare Bedienungsknöpfe, der Kurzhantelsatz unvollständig. Der Umkleideraum: wenig einladend, düster, an einem Spind fehlt ein Schloss. Der Ruheraum: ein Durchgangsraum zwischen Umkleide und Flur mit drei abgeschrappten Liegen. Die Sauna: am ersten Tag defekt, am zweiten Tag zeigt das Thermometer unmögliche 115 Grad. Die Dusche weist Schimmelsporen in der Verfugung auf und Grünspan am Brausekopf, die Holztür eines WCs ist im unteren Bereich fast schon verfault. In der Toilette selbst zeugen aus dem Spender herausgerissene Handtücher, ein schmuddeliger Seifenspender, ein rostender Spiegelrahmen und eine abgebrochene Glasablage von mangelnder Instandhaltung und Kontrolle. Am attraktivsten ist noch der Pool selbst, auch wenn der schwarze Fliesenboden drumherum voller Kalkspuren ist und die Stahlrohrgestelle der Liegen samt und sonders abgenutzt sind. Die Türen aus Glas und Metall, die vom Poolbereich ins Solarium und in ein Nottreppenhaus führen, haben rostige Stellen. Im Solarium: keinerlei Hauttypen- oder Dosierungstabelle, die Liegefläche des Geräts, obwohl mit einem »Frisch desinfiziert«-Schild bestückt, ziert jede Menge getrockneter Schweiß des Vorbenutzers. Unappetitlich ist hier noch ein wohlwollendes Wort. Solariums- oder Spa-Beratung? Fehlanzeige. Das Spa wird extern betreut, seine Rezeption scheint nur bei angemeldeten Behandlungen besetzt. Und so weiter und so fort. Ich nehme das Fazit vorweg: Dieses Spa ist eines Fünf-Sterne-Superior-Hotels absolut unwürdig. Punkt.
Wertung: ungenügend

11:00

Personal Training

Manager-Boxen! – Das in der Spa-Broschüre unter Personal Training gelistete, nicht näher beschriebene Angebot macht mich neugierig. Meinen Kalauer, ob ich für 59 Euro 45 Minuten lang den Hotelmanager boxen darf, findet Spa-Manager Mike nur mäßig witzig. Er erklärt mir am Telefon, dass das Boxen vielmehr Stress und Aggressionen abbaue und so nach des Tages Müh‘ und Last geplagten Managern zu Tiefenentspannung verhelfen könne. Das will ich ausprobieren. Personal Trainer Timon erwartet mich schon, als ich aus dem Aufzug steige und hält mir die  Boxhandschuhe hin. Er erklärt mir das Procedere, wir machen einige Dehn- und Aufwärmübungen und schon geht es los. Dribbeln, Deckung, Gerade, Kinnhaken, Leberhaken – gut, dass sich der sympathische junge Personal Trainer mit Pratzen schützt, die meine Schläge abfangen. Denn ich habe Spaß, viel Spaß sogar. Nach der Dreiviertelstunde bin ich klitschnass geschwitzt und vollgepumpt mit Endorphinen. Ein professionell durchgeführtes, aus der Reihe fallendes Angebot, dem man in der Spa-Broschüre ruhig ein paar animierende Zeilen widmen sollte.
Wertung: ausgezeichnet

Fußreflex- und Rückenmassage

Eine Kombination aus Fußreflex- und Rückenmassage zu buchen, war telefonisch problemlos möglich. Die Behandlung wird erstklassig durchgeführt von einer chinesischen Therapeutin und lässt das leicht deprimierende Ambiente des Spa-Bereichs beinahe vergessen.
Wertung: sehr gut

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link