Symbiose im Plaza in MünchenSV Group eröffnet Moxy neben Residence Inn

Die SV Group hat mit dem Mxy und dem Residence Inn im Münchner Werksviertel eine Symbiose aus schrillem und entschleunigendem Design geschaffen. (Bild: Christian Kretschmar für JOI-Design)

Im Münchner Werksviertel eröffnete die SV Group ein Moxy und ein Residence Inn Tür an Tür. Das schrille Szenehotel Moxy ist ebenso Bruch wie Ergänzung zum Extended-Stay-House nebenan, ganz nach dem Vorbild der gelungenen Symbiose in Frankfurt am Main.

Anzeige

“It´s time for a ride” – die Lobby des neuen Moxy Hotels in München nimmt Bezug auf den Hersteller Zündapp, der im Werksviertel Ostbahnhof Jahrzehnte lang Motorräder fertigte. “Das Motto in der Lobby ist ‚Ein Motorrad-Ausflug in die Berge‘”, betont die Projektleiterin Barbara Wiethoff von Joi-Design. Der Motorrad-Bezug gelang dem Innenarchitektur- und Designstudio mit Details wie Fahrzeugteile, Bremsspuren und Werkzeuge in den öffentlichen Bereichen. Die nahegelegenen Berge finden sich in den Formen von Möbeln, Accessoires und im Lichtdesign wieder.

Die Berge lassen sich zum Beispiel im Lichtkonzept wiederfinden.

Die pure, unverfrorene Stimmung macht sich auch im Industrial Chic mit freiliegenden Lüftungsrohren und sichtbaren Kabeln bemerkbar – in der Lounge-artigen Lobby, wie auch auf den Zimmern. Bewehrungsgitter mit Haken statt Kleiderschrank: Man macht ja nur einen Zwischenstopp. Die hellen Braun- und Grautöne des Farbkonzepts locken den Gast gedanklich auf den Asphalt, auf dem Bike entlang von Felsformationen und über reizvolle Passstraßen. Der Gast wird Teil des Abenteuers, spürt das Adrenalin und startet lebensbejahend in den Tag.

Der graue Boden erinnert an Asphalt.

Leise Design Details

Im Bruch dazu lädt das Residence Inn im gleichen Gebäudekomplex “Plaza” zum längeren Verweilen ein. Business- wie Privat-Reisende sind gleichermaßen willkommen, die Hektik der Stadt außen vor zu lassen. Elegant geradliniges Design und eine wohnliche Atmosphäre haben hier Einzug gehalten und bieten einen Ruhepol im Großstadttrubel. Geprägt ist auch dieses Farbkonzept von Grautönen. Versetzt mit warmen Holznuancen und hellem Beige schaffen die Innenarchitekten eine beruhigende, entschleunigende Atmosphäre.

Mit dem dominanten Grau-Beige des Farbkonzepts kommt im Residence Inn Gemütlichkeit auf.

Das Interior Design ist zurückhaltend. Die Zimmer sind groß und in verschiedene Bereiche eingeteilt, samt Kitchenette sowie Wohn- und Arbeitsraum. Die Lobby ist, ähnlich wie im Moxy, als Lounge konzipiert. Von Zeit zu Zeit finden hier ausgewählte Veranstaltungen zur Unterhaltung der Gäste statt. Wer mehr Abwechslung wünscht, stürzt sich in das Großstadtleben des Werksviertels oder schlendert ein paar Schritte hinüber zum Moxy.

 

Anzeige