StudieScandic befragt Bevölkerung zu Hotel-Trends

Barrierefreie Zimmer, wie hier im Scandic Hamburg Emporio, liegen laut einer Studie bei Gästen im Trend. ©Scandic (Bild: Scandic)

Welchen Trends sollten Projektentwickler auf dem Hotelmarkt besondere Beachtung schenken? Die Scandic-Hotelgruppe hat in diesem Zusammenhang 1.000 Deutsche befragt, was ihnen an einem Hotel wichtig ist. Das Ergebnis: barrierefreie Zimmer, Wohlfühlatmosphäre und viele Parkplätze – auch in zentraler Lage.

Anzeige

Barrierefreie Zimmer sind für 21 Prozent der Deutschen wichtig, für weitere 16 Prozent sehr wichtig und für fünf Prozent sogar ausschlagend bei der Hotelwahl. Das ist eines der Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Befragung unter 1.000 Bundesbürgern, die im Auftrag der Scandic-Hotelgruppe durchgeführt wurde. Da Städtereisen mit Hotelübernachtung in Deutschland besonders auch bei den älteren Bürgern zunehmen, sind eine entsprechende Gestaltung des Bades – zum Beispiel Haltegriffe an WC und Badewanne – oder die Bereitstellung von Hilfsmitteln zur Erleichterung des Alltags speziell für ältere Menschen immer wichtiger.

Für sieben von zehn Deutschen ist eine Wohlfühlatmosphäre ein ausschlaggebender Faktor bei der Buchung ihres Hotels (68 Prozent). Als zweitwichtigsten Punkt nennen die Befragten modernes Design (29 Prozent), gefolgt von vielen Pflanzen im ganzen Haus (23 Prozent). Luxus, Eleganz oder Glamour braucht nur jeder Fünfte (19 Prozent). Zum Wohlfühlen gehört auch die Ausstattung der Zimmer. Für die Gäste ist laut Studie die Größe und Art der Betten diesbezüglich der wichtigste Aspekt. 54 Prozent der Befragten nennen ihn. Auf dem zweiten Rang landet die Aussicht aus dem Fenster und auf dem dritten die Größe des Zimmers (45 bzw. 41 Prozent).

Für 60 Prozent der Deutschen sind Parkmöglichkeiten ein wichtiges Kriterium bei der Wahl ihres Hotels. 58 Prozent der Befragten geben sogar an, dass direkt am Haus ausreichend Parkplätze vorhanden sein müssten. Immerhin schon zwölf Prozent sind der Meinung, es müsse Ladestationen für Elektrofahrzeuge vor dem Hotel geben. Allerdings gibt es bei beiden Aspekten einen deutlichen Unterschied zwischen den Altersgruppen. Für 67 Prozent der 35- bis 49-Jährigen sind Parkplätze ein ausschlaggebendes beziehungsweise sehr wichtiges Kriterium bei der Wahl des Hotels.

Damit liegt der Wert dieser Gruppe zwischen acht und elf Prozentpunkte vor dem der jüngeren und älteren Befragten. Das Thema Parkplatz ist für die mittlere Altersgruppe sogar wichtiger als der Aspekt Preis. Hingegen ist eine E-Ladesäule für 21 Prozent der 18- bis 34-Jährigen ein Muss. Lediglich für 14 Prozent der 35- bis 49-Jährigen, acht Prozent der 50- bis 64-Jährigen und vier Prozent der über 64-Jährigen ist dies ein maßgeblicher Faktor.

Parkplätze zu Lasten der Lage des Hotels sind dabei allerdings keine Lösung: Für mehr als die Hälfte der Gäste ist laut Scandic-Studie ein zentral gelegenes Haus ebenfalls wichtig. Das bedeutet, dass Immobilienprojektentwickler im Hotelgewerbe die A-Lagen auf keinen Fall vernachlässigen dürfen.

Über die Studie
Für die bevölkerungsrepräsentative Studie „Wachstumstrends im deutschen Hotelmarkt“ wurden 1.000 Deutsche im Alter ab 18 Jahre befragt. Die Befragung führte das Marktforschungsinstitut Toluna im September 2018 online durch.

Anzeige