Stolberger Schloss-Lauf Ritter von Kempski Privathotels wollen neue touristische Impulse

• 622 Laufbegeisterte aus ganz Deutschland beim 3. Stolberger Charity-Lauf (Bild: Ritter von Kempski)

Ende August stand der Südharz wieder ganz im Zeichen des Stolberger Schloss-Laufs. Ideengeber und Veranstalter des hochkarätigen Laufevents sind die Ritter von Kempski Privathotels, die sich über wachsenden Zuspruch freuen.

Anzeige

Bei der dritten Austragung trafen sich 622 Erwachsene, Jugendliche und Bambinis aus ganz Deutschland in Stolberg und machten sich laufend und walkend auf den Weg durch die Natur des Südharzes. Auf alle Läufer warteten ausgefallene Strecken quer durch die historische Europastadt Stolberg mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, durch Buchenwälder und auf Anhöhen mit faszinierenden Ausblicken.

Ideengeber und Veranstalter des hochkarätigen Laufevents ist das Hotelunternehmen Ritter von Kempski Privathotels, zu dem das Naturresort Schindelbruch und das Hotel und Waldlounge FreiWerk in Stolberg zählen. „Durch diese besondere Veranstaltung möchten wir dazu beitragen, dem Südharz und der Stadt Stolberg neue touristische Impulse zu geben. Wir freuen uns sehr über die große Resonanz, den der Stolberger Schloss-Lauf mittlerweile aus ganz Deutschland erfährt“, kommentiert Dr. Clemens Ritter von Kempski, Eigentümer und Geschäftsführer der Ritter von Kempski Privathotels, das gelungene Benefiz-Laufevent.

„Der Zuspruch aus Stolberg und der Region war auch in diesem Jahr beeindruckend. Ein großer Dank geht an unsere Sponsoren und Unterstützer, die durch ihr Engagement die Veranstaltung wieder möglich gemacht und den Spendenbetrag aufgerundet haben“, so Susanne Kiefer, Direktorin der Ritter von Kempski Privathotels.

Anzeige