SteigenbergerZwei Positionen als GM neu besetzt

Danny Vorwerk (l.) kommt nach Berlin, Richard Engelmayer geht als GM nach Köln. (Bild: Steigenberger Hotels AG )

Führungswechsel bei Steigenberger: Zum 1. September 2020 übernimmt Danny Vorwerk die Direktion des Steigenberger Hotels Berlin. Der 42-Jährige verantwortet damit künftig alle operativen und administrativen Geschäftsbereiche des Hotels mit 398 Zimmern und Suiten sowie zwei Restaurants und 17 Konferenzsälen. Sein Vorgänger Richard Engelmayer wechselt nach Köln.

Anzeige

„Danny Vorwerk ist ein Hotelier mit Leib und Seele, der ein umfangreiches Verständnis für Zahlen – gepaart mit viel Erfahrung im gehobenen Gastgewerbe – mit in seine neue Position als General Manager bringt. Wir freuen uns daher sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm“, so Thomas Willms, CEO, Deutsche Hospitality.

Der bisherige General Manager, Richard Engelmayer, der das Hotel rund zwei Jahre geleitet hat, managt künftig das Steigenberger Hotel Köln mit 305 Zimmern. Richard Engelmayer absolvierte eine Ausbildung zum Koch, bevor er 1993 seine erste Anstellung als Assistant Food & Beverage Manager im Steigenberger Airport Hotel Frankfurt antrat. Nach verschiedenen Positionen als Food & Beverage Manager, Deputy Director und Hotel Manager übernahm der 56-Jährige von 2013 bis 2018 das General Management des Hotels an Deutschlands größtem Flughafen.

Danny Vorwerk stammt aus den Niederlanden und war zuletzt als Operations Manager im Steigenberger Hotel Amsterdam sowie als Financial Controller Netherlands für die Deutsche Hospitality tätig. Nach seinem Bachelor-Studium in Hotel Management an der Hogeschool Notenboom in Hilversum startete er seine berufliche Laufbahn im Hotelgewerbe in verschiedenen Positionen bei NH Hotels in den Niederlanden und Belgien. Nach Anstellungen beim BCN Utrecht und als Financial Controller Europe bei der Azimut Hotelgruppe kam er schließlich zu Steigenberger.

Anzeige