StatistikInlandstourismus geht im April 2018 leicht zurück

Im April dieses Jahres gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 36,4 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Minus von zwei Prozent gegenüber April 2017.

Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Ausland stieg im April um drei Prozent auf 6,9 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland sank dagegen um ebenfalls drei Prozent auf 29,5 Millionen. Der leichte Rückgang sei Destatis zufolge unter anderem auch Ostern geschuldet: 2017 fielen die Feiertage in den April, heuer dagegen teilweise in den März.

Im Zeitraum Januar bis April 2018 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um vier Prozent auf 122,4 Millionen. Davon entfielen 23,1 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland (+ fünf Prozent) und 99,3 Millionen auf inländische Gäste (+ vier Prozent).

Alle Angaben beziehen sich auf Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.