Start der neuen HotellinieErstes Vienna House R.evo eröffnet 2021 in Polen

Das erste Vienna House R.evo geht in Katowice an den Start. (Bild: Vienna House)

Am Wirtschaftsstandort Katowice in Polen eröffnet im März 2021 das erste Vienna House R.evo in einem ehemaligen Bürokomplex. Der Pachtvertrag für das 203 Einheiten große Objekt ist bereits unterschrieben, die Umbauarbeiten haben begonnen.

Anzeige

Das Konzept Vienna House R.evo – eine Wortkreuzung aus Revolution und Evolution – soll “aufregend wie ein Hotel, flexibel wie ein Apartment und persönlich wie ein Zuhause” sein. Es stellt sich laut den Verantwortlichen den Ansprüchen einer Gesellschaft im Wandel. “R.evo. ist ein Mikrokosmos, zugeschnitten auf die Bedürfnisse und Individualität des Gastes. Ob ein Zimmer für eine Nacht oder ein Apartment für sechs Wochen genutzt wird, das Angebot ist flexibel. In den Family & Friends Zimmern mit Basis-Komfort können sich Gäste zudem in der Gruppe mit bis zu vier Personen oder alleine einbuchen. Mobile Zugänge zu diversen 24/7 Self- und Serviceangeboten erleichtern den Alltag. Klassische Rollenbilder der Mitarbeiter werden aufgelöst und neu interpretiert.” Die Vorreiterrolle für das Konzept übernimmt ab März 2021 das Vienna House R.evo Katowice, nicht wie erst geplant das ebenfalls noch zu eröffnende Haus in München (geplante Eröffnung: 2022). 

Herzstück des Vienna House R.evo Katowice soll der öffentliche Bereich mit Rezeption, Bar und Lounge werden. Sitzecken werden ergänzt durch einen “Work&Play-Bereich”.  Insgesamt verfügt das Vienna House R.evo Katowice im Stadtteil Śródmieście über 203 Einheiten – davon 145 Doppelzimmer, fünf Einzelzimmer, 50 Apartments und drei Family & Friends-Zimmer.

Zeitgemäße Zimmer

Die Doppelzimmer stehen in zwei Designvarianten zur Wahl. Die geräumigen Apartments sollen vor allem Geschäfts- und Vielreisende zu schätzen wissen. Denn sie verfügen über einen separaten Schlafbereich, einen Arbeitsbereich, sowie ein großzügiges Badezimmer mit Walk-in Dusche und viel Platz für persönliche Gegenstände. Der Smart-TV streamt die Lieblingsserie und in der gut ausgestatteten Küche oder Kitchenette ist schnell ein Snack zubereitet.

Vienna House R.evo bietet mit „The Canteen“ zudem ein Gastroerlebnis in lockerer, flexibler Umgebung. Das Frühstück setzt sich der Gast im Bento-Style selber aus abwechslungsreichen und ausgewogenen Komponenten zusammen. Mittags und abends wird, inspiriert von Foodtrucks, täglich wechselndes Streetfood aus aller Welt in der offenen Küche zubereitet. Im Ofen werden Pizzas gebacken, und weitere Gerichte wie Burger und Salate runden das Angebot ab. Alle Gerichte sind zum vor Ort essen oder mitnehmen und persönlich oder per App bestellbar. Dazu reicht das Barteam Drinks.

Neue Arbeitsplätze

Das Vienna House R.evo bietet zudem viele verschiedene Arbeitsplätze. Ob im Büro für bis zu vier Personen, im “Work&Play”-Bereich mit festen Schreibtischen, oder an frei nutzbaren Gemeinschaftstischen und Sitznischen. Der Entspannungsbereich sowie die Kreativzonen und Gaming-Ecken sind Rückzugsorte. Ein weiteres Highlight ist das Kino im Untergeschoss mit bequemen Sesseln für bis zu 30 Personen, zum Beispiel für die exklusive Präsentation oder den ausgelassenen Filmabend mit Freunden.

Digitalisierung sichtbar machen

Wo immer sinnvoll, wird im Vienna House R.evo auf digitale Dienstleistungen gesetzt. Via mobilen Concierge und Inhouse Messenger sind diverse Serviceangebote abrufbar. Wer zum Beispiel sein Essen im Restaurant bestellen möchte, kann dies einfach und bequem, wie die Zusammenstellung des Essens selbst, via App vornehmen. Selfservice-Dienstleistungen wie Lieferboxen für Bestellungen von Einkäufen und Lebensmittellieferungen, ein Waschsalon, Paketboxen, ein Shop für die nötigsten Einkäufe und Souvenirs erleichtern den Alltag.

Ergänzt wird das Angebot durch einen Fitnessbereich, in welchem vor allem auf die Arbeit mit dem eigenen Körpergewicht gesetzt wird. Alternativ geht es zum Joggen, auf die im mobilen Concierge ausgewiesenen Joggingstrecken, durch die Stadt.

Die gestalterische Ausführung wird ein namhaftes polnisches Architektur Studio übernehmen.

„Gemeinsam mit Pinewood Investment Management werden wir einen Meilenstein auf dem polnischen Markt setzen. Das Vienna House R.evo trifft den Zeitgeist und die Anforderungen an Großstädte und Metropolregionen von heute und morgen. Es freut mich, dass unsere Vision nun in Katowice klare Formen annimmt“, so Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender Vienna House.

 

Anzeige