StabübergabeFBMA mit neuer Spitze

Der neue und der ehemalige Präsident (v.l.): Oliver Fudickar und Udo Finkenwirth. (Bild: FBMA)

Jetzt ist es amtlich: Oliver Fudickar, Corporate Director of Operations der Arcona Hotels & Resorts, ist neuer Präsident der Food & Beverage Management Association FBMA. Die Mitglieder haben ihn bei der Jahreshauptversammlung bestimmt. Der bisherige Präsident Udo Finkenwirth stellte sich nicht mehr zur Wahl.

Anzeige

Im neuen Team will man auf die solide Basis, die in vielen Jahren geschaffen worden sei, aufbauen und auch neue Wege gehen, heißt es von Seiten der FBMA. In seiner Antrittsrede warb der neue Präsident Oliver Fudickar um Vertrauen und Unterstützung beim Neustart der FBMA. Denn, so Fudickar: „Die Zukunft beginnt jetzt. Das Jahr 2019 steht bereits im Zeichen der Neuausrichtung. Und das, was kommt, bedeutet Veränderung für alle Beteiligten”. Die neue Struktur, die 2019 geschaffen wird, soll 2020 kontinuierlich mit Leben gefüllt werden. Dazu gehört auch, dass man sich künftig online und offline treffen wird, zum Beispiel bei Webinaren. Bereits im Sommer 2019 soll ein neues FBMA-Logo auch nach außen hin deutlich machen, dass eine neue Zeit begonnen hat.

Im Herbst 2019 nimmt zudem die neue „FBMA University next” mit eigenem F&B-Lehrgang und den ersten Webinaren die Arbeit auf. Das Mentoren-Symposium für den Hospitality-Nachwuchs „Meet the Best” bleibt bestehen und wird ab 2020 in das Programm der University integriert. Ab sofort sollen die Branchenzweige Hotellerie, Gastronomie, Catering und Systemgastronomie in der FBMA vertreten und fest verankert sein. “Die Suche nach weiteren Fördermitgliedern mit klarer F&B-Ausrichtung ist bereits angelaufen und wird voran getrieben”, heißt es in der Pressemitteilung.

Ganz im Zeichen der Dankbarkeit für “großartige 17 Jahre” stand die Abendveranstaltung am vergangenen Samstag, 6. April, in den Räumen von Broich Catering. Standing Ovations gab es für das Engagement von Ex-Präsident Udo Finkenwirth und seinen Stellvertreter Michael Bläser. Viele Weggefährten waren gekommen, um gemeinsam einen festlichen Abend zu verbringen, Vergangenes Revue passieren zu lassen und neue Pläne zu schmieden. Mit der Verabschiedung wartete dann noch eine große Überraschung auf Udo Finkenwirth, der vom neuen FBMA-Vorstand zum Ehrenpräsidenten berufen wurde. Finkenwirth, der sich weiterhin für die Nachwuchsförderung engagieren möchte, wird wie geplant noch für die anstehende Veranstaltung „Meet the Best” am 17. Mai 2019 verantwortlich zeichnen.

Der neue Vorstand

Der neue Vorstand besteht aus bekannten und neuen Gesichtern: Vize-Präsident ist Otmar Mutzenbach, Geschäftsführer Schneider Bräuhaus München. Das Amt des Schatzmeisters bekleidet Peter Martin, Hotel Direktor Steigenberger Inselhotel Konstanz. Mutzenbach und Martin sind bereits seit mehreren Jahren im Vorstand der FBMA tätig. Ebenfalls mit an Bord bleiben die Fördermitgliedervertreter Merle Losem, geschäftsführende Gesellschafterin DHA Deutsche Hotel Akademie, und Götz F. Rubien, Key Account Manager Hotellerie bei der Radeberger Gruppe. Die neuen FBMA’ler im Vorstandsteam sind Kerstin Rapp-Schwan, Geschäftsführerin Schwan Restaurants, als Vorstand Gastronomie. Für das Thema Catering macht sich Georg Broich, geschäftsführender Gesellschafter Broich Premium Catering, stark. Als Vorstand Systemgastronomie fungiert Torsten Petersen, geschäftsführender Gesellschafter Enchilada Franchise.

Save the Date

Der Terminkalender der FBMA ist bereits mit einigen Terminen gespickt. Bereits am 3. Juni finden das erste FBMA-E-Meeting zur Vorstellung des neuen Webinartools innerhalb der FBMA University next und die Präsentation des neuen Logos statt. Am 1. Oktober startet der FBMA-Lehrgang „F&B Management“, gefolgt von zwei Webinaren zu den Themen „F&B Revenue Management” am 21. Oktober 2019 und „F&B Online Marketing” am 19. November 2019. Von 12. bis 14. Januar 2020 wird das erste „FBMA Camp” stattfinden. Die Jahreshauptversammlung ist für März 2020 geplant.

Anzeige