Karibik Eden Rock will zwei Jahre nach Hurrikan Irma neues Kapitel aufschlagen

Planung der Sand Bar für das Eden Rock (Bild: Oetker Collection)

Das Luxushotel der Oetker Collection wurde im September 2017 durch Hurrikan Irma stark beschädigt, sollte aber im Sommer 2018 wieder an den Start gehen. Dann hatte sich die Besitzerfamilie allerdings “gezielt dafür entschieden, so ziemlich alles in Eden Rock – St. Barths von Grund auf zu renovieren”.

Am 20. November 2019 wird das Luxushotel nach umfassender zweijähriger Renovierung wieder seine Pforten öffnen. “Das wiederaufgebaute Eden Rock – St Barths ist stärker denn je und besser in der Lage, Stürmen zu trotzen. Gleichzeitig bewahrt das Hotel seine einzigartige Atmosphäre und das wertvolle Erbe, das 1953 mit Rémy de Haenen begann“, verspricht Geschäftsführer Fabrice Moizan.

Federführend bei der Renovierung war Eigentümerin Jane Matthews sowie der renommierte Londoner Interior Designer Martin Brudnizki. “Unsere Familie hat sich gezielt dafür entschieden, so ziemlich alles in Eden Rock – St Barths von Grund auf zu renovieren. Unser Ziel ist es, weiterhin zu den Besten zu gehören.”, erklärt Jane Matthews.

Sämtliche Räume und Suiten erstrahlen in neuem Glanz, die großen Villen direkt am Strand wurden ebenfalls komplett renoviert. Die Villa Rockstar umfasst sechs, die Villa Nina drei neue Suiten.

Jean-Georges Vongerichten weiterhin an Bord

In den Küchen lässt sich Starkoch Jean-Georges Vongerichten wie gewohnt von seinen New Yorker Restaurants ABC, ABCV und JoJo inspirieren. Das leicht erweiterte „Sand Bar Restaurant“ beherbergt nun die frisch eröffnete „Rémy Bar“, eine Hommage an den ersten und – neben den Matthews – einzigen anderen Hotel-Eigentümer Rémy de Haenen. Der Salonbereich soll mit einer Mischung aus entspanntem Strandstil und britisch-kolonialem Charakter punkten.