Spitzenlösung an Bord

Die Grundfläche der Mini-Suiten-Bäder gleicht einem unregelmäßigen Trapez. Bette lieferte für diese Situation angepasste Wannen mit abgeschrägtem Rand. (Bild: Ingrid Fiebak Fotografie)

Die trapezförmigen Badezimmer der Mini-Suiten des neuen Luxusliners erforderten individuellste Ausstattung: Mit maßgefertigten Badewannen von Bette lassen auch die kleinen Kabinen bei anspruchsvollen Cruise-Reisenden keine Wünsche offen.

Anzeige

Mit Stil und Komfort in die Karibik: Die Norwegian Escape ist das neue Prachtstück in der Flotte der Reederei Norwegian Cruise Line. Im Herbst 2015 in der Meyer Werft in Papenburg fertiggestellt, bietet sie den Passagieren modernste, elegante Ausstattung und zahlreiche Annehmlichkeiten, von der Pool-Landschaft bis in die eigene Kabine. Die Bäder der Kabinen und Suiten sind ein Musterbeispiel für eine maßgenaue Badplanung auf kleinstem Raum. Dazu tragen auch die auf Maß gefertigten Badewannen von Bette bei, die für entspannte Wellnessmomente auf hoher See sorgen.

Die Norwegian Escape ist mit 325 Metern Länge das bisher größte Schiff der Reederei. Von ihrem Heimathafen Miami startet sie auf Kreuzfahrten in die östliche und westliche Karibik. Rund 4.200 Passagiere können so die Inseln der Bahamas oder weiter westlich die Küsten Mexikos und von Honduras erkunden. Das Angebot der Norwegian Escape richtet sich sowohl an Familien als auch an den entspannungssuchenden Alleinreisenden. Dank der vielfältigen Kabinenvarianten ist für jeden Reisetyp die passende Größe und Ausstattung dabei. Insgesamt 2.174 Kabinen von der Penthouse-Suite bis zum Single-Studio stehen zur Wahl.

Komplett vorgefertigt

Moderne Kreuzfahrtschiffe sind schwimmende Luxushotels. Das zeigt sich auch in der Ausgestaltung der Kabinen der Norwegian Escape. Ob Suite oder Standardkabine, das Architekten-Team von Reederei und Werft achtete bei der Innenraumgestaltung durchgehend auf Eleganz und Komfort. Insbesondere die gehobenen Suiten überzeugen mit einem für Kreuzfahrtschiffe typischen Luxusambiente: Die Innenausstattung wurde von einem erfahrenen Schiffsausrüster individuell an die Raumgegebenheiten angepasst.

Für Standardkabinen und kleinere Suiten kamen komplett vorgefertigte Kabinen inklusive Nasszellen zum Einsatz. Diese vorgefertigten Räume lassen sich in großer Stückzahl vorproduzieren. Sie verfügen bereits über alle notwendigen Referenzbohrungen, Befestigungspunkte und Anschlüsse und werden in der Werft nur noch an ihren vorbestimmten Platz im Schiffsrumpf geschoben. Das vereinfacht den Bauprozess und verkürzt die Bauzeit erheblich. Nach Vorgabe des Nasszellen- und Fertigkabinenherstellers EMS PreCab GmbH passte der Delbrücker Stahl-Email-Spezialist Bette die Badewanne für die Mini-Suiten der Norwegian Escape so an, dass auf nur drei Quadratmetern ein Bad mit Stil entstand.

Langlebige Sonderlösungen

„Die Geometrie eines Schiffes erfordert zwangsläufig die eine oder andere Sonderlösung. Genau hier liegt unsere Stärke“, so Thomas Jasmer, Key-Account-Manager Hotellerie von Bette, „denn bei Bette können wir Stahl-Email-Wannen auf Maß fertigen und so individuell auf räumliche Gegebenheiten eingehen.“ Dabei geht es nicht nur um den Kern der Wannen, sondern auch um deren Ränder, die in exakt den Breiten realisiert werden können, die benötigt werden. Eckabschnitte, etwa für den Schwenkraum einer Badezimmertür, sind ebenso möglich wie ein komplett abgeschrägter Wannenrand, wie er für die Mini-Suiten der Norwegian Escape realisiert wurde.

Ebenso wichtig beim Bau von Kreuzfahrtschiffen ist die Langlebigkeit von Design und Material. Denn die Ozeanriesen haben eine Lebenszeit von rund 60 Jahren, auch wenn sie eventuell nur 20 oder 25 Jahre auf Kreuzfahrten unterwegs sind und dann umgenutzt werden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass in der aktiven Nutzungszeit als Kreuzfahrtschiff zwar die Kabinen renoviert werden, die Bäder aber im Originalzustand verbleiben. Sanitärobjekte müssen daher langlebig und robust sein, schließlich wechseln die Benutzer häufig. Und auch das Design muss während der gesamten Nutzungsdauer seinen zeitlosen, luxurösen Charme behalten. Badelemente aus Stahl/Email der Firma Bette sind eine Lösung für diese Anforderungen, denn das Material mit seiner edlen und hygienischen Oberfläche beschreibt der Hersteller als besonders langlebig und widerstandsfähig. Es soll seine visuellen und hygienischen Eigenschaften über die gesamte Lebensdauer des Produktes hinaus bewahren. Zudem lässt es sich einfach reinigen und pflegen und ist äußerst robust gegenüber mechanischen oder chemischen Einwirkungen.

Individuelle Maßarbeit

Eine Produktqualität, die auch die Werft überzeugen konnte. „Die Firma Bette ist ein langjähriger Partner der Meyer Werft. Ihre hochwertigen, flexibel einsetzbaren Produkte haben sich im gehobenen Schiffbau bewährt und bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Günther Kolbe, Sprecher der Meyer Werft.

Innerhalb von 36 Monaten – von der ersten Planung bis zur Fertigstellung – entsteht ein Kreuzfahrtschiff in Papenburg; durch parallele Fertigung verlassen jährlich im Schnitt zwei Ozeanriesen die Werft. Für den reibungslosen Ablauf sind zuverlässige Partner unerlässlich. „Wir arbeiten bereits seit zehn Jahren erfolgreich mit der Meyer Werft zusammen und freuen uns natürlich, dass unsere Kompetenz auch bei der Norwegian Escape wieder gefragt war“, erklärt Thomas Jasmer. „Auch in den großen Suiten des Schiffs ist Bette mit exklusiven Badewannen vertreten, aber gerade in der individuellen Maßarbeit, in den kleinen Bädern der Norwegian Escape, zeigen sich unser Know-how und unsere Fertigungskompetenz. Nach einjähriger, enger Zusammenarbeit mit EMS PreCab und der Meyer Werft sind für die Mini-Suiten des Schiffs Bäder entstanden, in denen alles einwandfrei passt.“ |

Anzeige