Am 1. März geht im Opus by Omniyat-Gebäude das Meliá-Hotel ME Dubai an den Start. Außergewöhnlich: Die Immobilie besteht aus zwei separaten Türmen, die sich zur Form eines Würfels verbinden.

Anzeige
Das ME Dubai hat sein Soft -Opening für den 1. März 2020 angekündigt. Das von der verstorbenen Grande Dame der Architektur Zaha Hadid entworfene Hotel wird im Opus by Omniyat-Gebäude erstrahlen, im Herzen des Burj Khalifa-Viertels.
Mit ihrer unverwechselbaren Formsprache erfindet Hadids Design die Balance zwischen Futurismus und Geborgenheit, Undurchsichtigkeit und Transparenz sowie Innen und Außen neu. Das Opus-Gebäude selbst erstreckt sich über eine Fläche von 2.000.000 Quadratmetern, bestehend aus zwei separaten Türmen, die sich zur Form eines Würfels verbinden. Teile des Gebäudes scheinen durch eine “ausgeschnittene” zentrale Aussparung zu schweben. Spektakulär nicht nur die Außenansicht, auch aus dem Inneren des Gebäudes bieten sich unerwartete und dramatische Ansichten auf das Äußere. Tagsüber zeigt das Opus eine glänzende  Oberfläche, von der Sonne Dubais reflektiert, während abends ein ausgeklügeltes LED-Lichtkonzept den lebendigen Charakter des Gebäudes unterstreicht.

 

Das Hotel verfügt über 74 Zimmer und 19 Suiten, darunter die Passion Suite, die Personality Suite, den Vibe Room und die ultra-luxuriöse “ME Suite”. Gäste und Besucher können zwischen drei eigenen F&B-Stationen wählen, dem „Central“, der Pool-Bar „Refuel & Relax“ und dem „The Opus Studio“. Darüber hinaus wird das Opus-Gebäude 15 weitere Restaurants und Bars anbieten, darunter das ROKA, ein ultramodernes japanisches Robatayaki-Restaurant sowie die MAINE Land Brasserie.

Anzeige