Spart Strom: Minibar von Kreuzer International

Die Eco-Greenstar-Minibar kühlt energiesparend. (Bild: Kreuzer International/Fotolia)
Hoteliers, die auf den Zimmern gekühlte Getränke in einer Minibar bereitstellen, bieten ihren Gästen einen besonderen Service. Damit die Kosten dafür im Rahmen bleiben, ist ein nachhaltig niedriger Energieverbrauch der kleinen Kühlschränke entscheidend. Genau hier setzt Kreuzer International mit der Minibar Eco-Greenstar an: Sie ist besonders energiesparend.

Laut Kreuzer International soll das Gerät gegenüber vergleichbaren Absorber-Minibars nur ein Fünftel der Energiekosten verursachen – und das bei nahezu gleichen Anschaffungskosten. Die Minibar Eco Greenstar weist einen niedrigen Energiebedarf auf: Mit einem Verbrauch von bis zu 0,16 kW/Tag schneidet die Minibar Eco Greenstar 30 energietechnisch gut ab. Gegenüber einer vergleichbaren Absorber-Minibar mit 0,8 kW Verbrauch ist eine Verringerung der Stromkosten um bis zu 70 Prozent möglich. Das bedeutet laut Kreuzer, dass beim optimalen Einbau einer Eco-Greenstar-Minibar nach heutigen Strompreisen über einen Zeitraum von 15 Jahren mehr als 500 Euro an Stromkosten gespart werden können. Zudem arbeitet die Minibar geräuschlos. „Unsere Eco-Greenstar-Minibar arbeitet mit der neuesten Peltier-Technik, das heißt, die Stimulierung der Kühlung erfolgt über elektrische Impulse und ist deshalb absolut geräuschlos“, so Geschäftsführer Harry Kreuzer. Bei richtigem Einbau der Modelle und unter besten Bedingungen können folgende reduzierte Verbrauchswerte erreicht werden: Die Eco-Greenstar 30 ermöglicht einen Stromverbrauch bis 0,16 kW pro Tag. Bei der Eco-Greenstar 40 liegt der Tageswert bei einem Stromverbrauch von bis zu 0,19 kW und die Eco-Greenglass 40, die mit einer Thermoglastür ausgestattet ist, verbraucht bis zu 0,28 kW Strom täglich. Die Eco-Greenstar-Minibar ist mit einer LED-Innenbeleuchtung ausgestattet. Der Türanschlag ist bei allen Modellen variabel, die Geräte können auch eingebaut werden. www.kreuzer-gmbh.com