Six Senses Eric Hallin übernimmt das Resort in Vietnam

Langjähriger GM bei Six Senses: Eric Hallin (Bild: Six senses)

Der langjährige Six Senses Manager wird künftig als Direktor für das Resort der Gruppe auf der Insel Con Dao in Vietnam verantwortlich zeichnen. In Thailand führte Hallin zuvor das laut Condé Nast “beste Hotel der Welt”.

Anzeige

Eric Hallin wuchs in Afrika und Europa auf, studierte in Malawi und Stockholm und begann im Anschluss seine Karriere in der Tourismusbranche. Neben Management-Positionen in Spanien, Frankreich, Griechenland und den Malediven trug er als General Manager auch maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung des Six Senses Samui bei, welches 2008 von Condé Nast zum besten Hotel der Welt gekürt wurde.

Seine Philosophie: ,,Ein General Manager kann nur so gut sein wie seine Fähigkeit, sein Team zu inspirieren, zu motivieren und zu fördern.” Hallin legt zudem viel Wert auf die Unterstützung und Weiterentwicklung der lokalen Bevölkerung.

Ebenfalls neu im Six Senses Con Dao ist Hannah Loughlin. Die Britin sammelte bereits Erfahrung im Sales und Marketing des Londoner Grosvenor House bevor sie für namhafte Konzerne wie Design Hotels, Anantara oder InterContinental tätig wurde. Zuletzt leitete Hannah Loughlin die Vertriebs- und Finanzabteilung des Luxus-Reiseveranstalters Trails of Indochina.

Anzeige