SiteminderAnalyse zeigt Erfolg von Direktbuchungen

Die Analyse von Siteminder hat ergeben, dass Direktbuchungen nach wie vor beliebt sind. (Bild: Andrey_Popov/Shutterstock.com)

Siteminder veröffentlichte kürzlich die jährlichen Ranglisten der umsatzstärksten Vertriebskanäle für Hotels im Jahr 2019. Die Analyse beleuchtet 20 der weltweit beliebtesten Reiseziele und belegt den zunehmenden Erfolg von Direktbuchungen für Hotels.

Anzeige

In 14 der 20 untersuchten Länder stiegen die Direktbuchungen über hoteleigene Webseiten im Vergleich zu 2018 entweder an oder behaupteten ihre Position in den Top 5. “Erfreulicherweise tragen direkte Online-Reservierungen weiterhin stark zum weltweiten Hotelumsatz bei”, sagt James Bishop, Senior Director of Global Demand Partnerships bei Siteminder und ergänzt: „Denn die hoteleigenen Webseiten bleiben in den meisten Ländern unter den ersten vier Buchungskanälen und nehmen in vielen Fällen sogar die Spitzenposition ein. Viele Hoteliers versuchen aktiv, Direktbuchungen durch Innovation und Investitionen in die Metasuche voranzutreiben. Wir sehen auch Technologie-Anbieter, die diese Nachfrage bedienen, indem sie ihr Direktbuchungsangebot um professionelle Services erweitern und so als digitale Marketingagenturen für Hotels fungieren.”

Basierend auf den Bruttoeinnahmen der Siteminder-Kunden belegten in Deutschland im Jahr 2019 folgende Anbieter die ersten 12 Plätze der Top-Buchungskanäle für Hotels:

  1. Booking.com
  2. Expedia Group
  3. HRS – Hotel Reservation Service
  4. Hoteleigene Webseiten (Direktbuchungen)
  5. Hotelbeds
  6. Globale Distributionssysteme (GDS)
  7. Agoda
  8. Hostelworld Group
  9. Kurzurlaub.de
  10. Tomas Travel
  11. Sunhotels von Web Beds
  12. Totalstay von Web Beds
Anzeige