Serviced Apartments H-Hotels steigt mit neuer Marke in den Longstay-Markt ein

H.omes heißt der neue Brand, mit dem die Hotelgesellschaft aus Bad Arolsen am wachsenden Serviced Apartments-Markt partizipieren will. Das erste Haus startet im Frühjahr in München – wir zeigen die ersten Bilder vom Musterzimmer.

Zusammen mit dem H2 Hotel München Olympiapark entsteht das erste H.ome Serviced Appartments München derzeit im Quartier Mo82 nahe des Olympiageländes. Der Newcomer umfasst 105 Appartements, die mit Badezimmer, Schreibtisch und funktional ausgestatteter Küche ausgestattet sind.

Die Gäste des H.ome Serviced Appartments München sollen von Synergien, die sich durch die direkte Nachbarschaft zum H2 Hotel München Olympiapark ergeben. So können sie sich auch im rund um die Uhr geöffneten HUB des Nachbarhotels verpflegen. Zu den zusätzlich buchbaren Leistungen gehören ein Frühstücks- und Reinigungsservice oder ein Shuttle-Dienst.
„Mit der neuen Marke H.omes bauen wir unser vielfältiges Angebot weiter aus. So können wir gerade bei längeren Übernachtungsdauern noch besser auf die individuellen Bedürfnisse unserer Gäste eingehen und ihnen ein kleines Zuhause geben“, erklärt Alexander Fitz, CEO der H-Hotels AG. „Wir sehen uns als Vorreiter, nicht nur in der digitalen Hotellerie, und investieren viel, um unseren Gästen genau das zu bieten, wonach sie suchen.“
Aktuell listen die H-Hotels 60 Hotels in 50 Destinationen. Erst in der vergangenen Woche meldete die Gruppe den Start des neuen H4 Hotel Mönchengladbach direkt am Stadion von Borussia Mönchengladbach.