Secret Escapes 60 Millionen US-Dollar für weitere Expansion

Fotolia

Eine neue Finanzierungsrunde mit Google Ventures und Octopus Investments als größte Kapitalgeber bringt Secret Escapes 60 Millionen US-Dollar für die geplante Expansion ein. In Deutschland hat der Shopping-Club für bezahlbare Luxusreisen vor Kurzem die Zwei-Millionen-Marke an Mitgliedern geknackt.

Anzeige

 „Mit unserer Präsenz in 13 Ländern und nahezu zwei Millionen verkauften Übernachtungen haben wir einen besonderen Punkt in unserer Unternehmensentwicklung erreicht“, freut sich Alex Saint, CEO von Secret Escapes. Die Finanzierung in Höhe von 60 Millionen US-Dollar bringe das Unternehmen seinem Ziel, für Kunden auf der ganzen Welt die erste Adresse bei der Urlaubssuche zu werden, einen großen Schritt näher.

Mit dem Abschluss der Finanzierungsrunde wird der Shopping-Club, der den Partnerhotels als Vertriebskanal zur gezielten Füllung von Kapazitäten dienen soll, auch in den Niederlanden, Belgien, Spanien und Italien aktiv. Die Investitionssumme soll vor allem in den weiteren Ausbau des Geschäfts in den USA und Asien fließen.

19 Millionen Mitglieder weltweit

Seit dem Start im Jahr 2011 hat das Unternehmen weltweit rund zwei Millionen Hotelübernachtungen vermittelt, eine mehrsprachige App auf den Markt gebracht und die Anzahl der weltweiten Mitglieder seit Januar 2014 von vier Millionen auf derzeit 19 Millionen erhöht. Das jährliche Wachstum des Unternehmens beträgt 260 Prozent.

Einen wichtigen Beitrag zu dieser positiven Entwicklung leistete der Eintritt in den deutschen Markt, wo das Online-Portal 2013 an den Start ging und 2014 das Berliner Start-Up JustBook übernahm. Bereits zwei Millionen Deutsche haben sich seitdem bei dem Portal registriert – mit stark wachsender Tendenz.

Anzeige