Scandic Umweltinitiative 18.000-Mann-Team für mehr Nachhaltigkeit

Große Freude bei den Gewinnern des „Nordic Hackathon“ von Scandic.

Scandic animierte seine 18.000 Mitarbeiter in einem “Sustainability Hackathon” zur Entwicklung neuer nachhaltiger Ideen, die konzernweit umgesetzt werden können. Mehr als 400 Ideen wurden eingereicht. Das sind die beiden Gewinner-Projekte:

Anzeige

„Turn off the Tap“: Gewinneridee im Bereich Umweltschutz:
Die Scandic Hotels können mehr als 200 Millionen Liter Wasser pro Jahr sparen*, wenn jeder Gast den Wasserhahn während des Zähneputzens zudreht. Das entspricht einer Menge von 1,2 Millionen wassergefüllter Badewannen. Gedanke hinter der Aktion: Schön wäre es, wenn die Gäste dieses Verhalten mit nach Hause nehmen und dort weiterhin anwenden würden.

„Holiday for All“: Gewinneridee im Bereich soziales Engagement:
Bei „Holiday for All“ geht es darum, Menschen schöne Erlebnisse zu vermitteln. Die Idee ist, dass Scandic seine Türen für Menschen öffnet, die aufgrund finanzieller Notlagen keine sozialen Erlebnisse haben können. Scandic wählt derzeit mögliche, länderspezifische Partner aus und wird im Laufe dieses Jahres ein Pilotprojekt in ausgewählten Hotels starten.

„Wir freuen uns sehr über den Einsatz sowie die Begeisterung unserer Mitarbeiter und sind beeindruckt von den 400 genialen Ideen, die uns nun vorliegen und mit denen wir langfristig arbeiten können. Wir werden alle Ideen auf ihre Umsetzbarkeit im Unternehmen hin prüfen und direkt mit den beiden Gewinnerideen beginnen“, so Vanessa Butani, Director Sustainable Business der Scandic Hotels Group.


*Berechnung beruht auf der Annahme, dass 50% der Gäste den Wasserhahn während des Zähneputzens zudrehen und sich zwei Mal pro Tag die Zähne je zwei Minuten lang putzen. Dabei wird jedes Mal ein Liter Wasser verbraucht.

Anzeige