Hotelmarkt NRWRuby inszeniert filmreifes Hotel in Köln

So soll der Neubau in Köln aussehen.

Auf dem bekannten Capitol-Areal in Köln entsteht ein Boutiquehotel der Münchner Ruby-Gruppe. Seit seiner Eröffnung 1929 und dem Wiederaufbau 1954 galt das Capitol als das bedeutendste Lichtspielhaus der Stadt. Ende der 1990er-Jahre diente es zudem als Produktionsstätte der bekannten TV-Shows “Die Harald Schmidt Show” und “TV Total” mit Stefan Raab.

 Der Hotelneubau mit 186 Zimmern entsteht auf einer Grundstücksfläche von rund 4.000 Quadratmetern im Innenhof des Capitol-Areals. Die Eröffnung ist für 2020 geplant. Zudem werden die Bestandsgebäude, die sich ebenfalls auf dem Gelände befinden und eine Bürofläche von 7.000 Quadratmetern umfassen, saniert und um 1.800 Quadratmeter Einzelhandelsfläche erweitert.

Bauherr ist die Proximus Real Estate AG. Die Planung übernimmt das Düsseldorfer Unternehmen ingenhoven architects. Auszeichnen wird sich die siebengeschossige Hotelimmobilie durch zahlreiche zueinander versetzte, begrünte Terrassen und bodentiefe Fenster. Der neue Innenhof soll Schatten bieten und durch seine zahlreichen Pflanzen die Luftfeuchtigkeit regulieren sowie Staubparktikel binden.

Die öffentlichen Bereiche und Zimmer werden nach der Lean Luxury-Philosophie von Ruby gestaltet. Eine Lage im Herzen der Stadt, hochwertiges Design und eine hochwertige Ausstattung bilden deren Kern.

Inspiriert wird das Design – wie bei Ruby üblich – von der direkten Umgebung des Hotels. Das Interior wird geprägt sein von der Film- und Fernsehszene Kölns im Allgemeinen sowie natürlich der Geschichte des Lichtspielhauses Capitol im Speziellen. Für Atmosphäre sollen etwa Vintagemöbel aus den prägenden Stilepochen und Dekoration der Filmgeschichte der Nachkriegszeit sorgen.

Die 2013 gegründete Gruppe betreibt aktuell vier Ruby Hotels, neun weitere sind im Bau.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here