Ritter von Kempski Privathotels Richtfest für das Romantik Hotel Freiwerk

Das historische Romantik Hotel Freiwerk wird durch einen modernen zweigeschossigen Anbau ergänzt. (Bild: Ritter von Kempski Privathotels)

Der Umbau des Romantik Hotel Freiwerk schreitet voran. Seit Frühjahr 2019 wird das in Stolberg im Südharz beheimatete Haus einer grundlegenden Verwandlung unterzogen. Jetzt wurde für das zu den Ritter von Kempski Privathotels zählende Hotel Richtfest gefeiert.

Anzeige

Das Romantik Hotel Freiwerk, ein 1894 als Sommerresidenz erbautes repräsentatives Fachwerkensemble, wird bis Anfang Juni 2020 zu einem eleganten Refugium mit insgesamt 30 Zimmern um- und ausgebaut. Die Kombination aus historischem Hauptgebäude und modernem Anbau soll sich harmonisch in die Harzer Berglandschaft einfügen.

Bauleiter Norbert Schneider, Architektin Katrin Klima und Bauherr Dr. Clemens Ritter von Kempski, (v.li), freuen sich über den erfolgreichen Abschluss des Rohbaus des Romantik Hotel Freiwerk.

In dem Neubau unterhalb des Haupthauses entstehen zwei Etagen: Die untere beherbergt 15 stilvoll gestaltete Hotelzimmer mit Panoramablick über das idyllische Thyratal. In dem darüber liegenden Geschoss befinden sich die Lobby mit Rezeption, Lounge und Bar, das Restaurant mit einem Veranstaltungsraum und großer teilüberdachter Terrasse sowie ein Tagungsraum. Des Weiteren verfügt das Hotel über einen kleinen Wellnessbereich mit Fitness, Saunen, einem Ruheraum und einen Außenbereich. Für die architektonische Planung zeichnet das in Nordhausen ansässige Architekturbüro Klima verantwortlich; das Investitionsvolumen beträgt rund sechs Millionen Euro.

„Das Hotel wird ein besonderer Rückzugsort für erholungsuchende Gäste aus Nah und Fern. Unseren touristisch reizvollen Südharz wird es auch mit seinem attraktiven gastronomischen Angebot aufs Beste bereichern“, betont der Bauherr Dr. Clemens Ritter von Kempski, Eigentümer und Geschäftsführer der Ritter von Kempski Privathotels, anlässlich des Richtfestes.

 

Anzeige