Relais & ChâteauxZehn neue Mitglieder in neun Ländern

©Epoque Hotel, Relais & Châteaux

Die Hotelvereinigung Relais & Châteaux hat zehn neue Häuser aufgenommen. Die neuen Mitglieder werden ihre einzigartige Geschichte und ihr reiches kulturelles Erbe teilen und gleichzeitig aktiv ihre Umwelt erhalten und schützen. Erstmalig ist auch ein Relais & Châteaux in Rumänien aufgenommen worden.

Die Neuen Mitglieder von Relais & Châteaux:

• Im Jahr 2010 im Herzen von Bukarest eröffnet, ist das Epoque Hotel das erste Hotel mit Restaurant in Rumänien, das in den erlesenen Kreis von Relais & Châteaux aufgenommen wurde.
• Seit Beginn dieses Jahres ist das Palais ein eigenständiges Paradies an Europas führendem Gesundheits- und Wellness Resort, dem Grand Resort Bad Ragaz.
• Direkt gegenüber vom Gipfel des Matterhorns an der italienisch-schweizer Grenze gelegen, bietet das Chalet Hotel Schönegg unter anderem einen eigenen Tunnel und einen Privatlift zum Ort und zum Skigebiet Sunnegga-Zermatt.
• Zwischen den edlen Straßen Faubourg Saint-Honoré und Avenue Gabriel in Paris liegt das Hôtel Splendide Royal, das auch regelmäßig Ortsansässige zum Verweilen in der Lobby begrüßt.
• In einem ehemaligen Priesterkollegium einige Kilometer außerhalb von Antwerpen bietet das »Pastorale Restaurant« seit 1991 eine Küche aus der Mischung von Tradition und Moderne unter Verwendung lokaler organischer Produkte. Der Zwei-Michelin-Sterne-Koch Bart de Pooter kreiert nicht flämische Gerichte mit fremden Einflüssen – er zeichnet auch für das minimalistische Innendesign verantwortlich.
• Im Herzen des britischen Snowdonia Nationalparks zeichnet sich Palé Hall als unvergleichliches Landhotel aus mit einem Gourmetrestaurant von Michael Caines und Sternekoch Gareth Stevenson aus. Das herrschaftliche viktorianische Gebäude bietet 18 Zimmer und eine Wohlfühlatmosphäre eingerichtet im jakobinischen Stil. Das Herrenhaus war einst im Besitz des Dukes of Westminster und diente oft für berühmte Gäste wie Ihre Majestät Königin Victoria und Sir Winston Churchill.
• Im Herzen der Stadt Casablanca befindet sich das Hôtel & Spa Le Doge ein wahres Juwel des Art-déco. Die 16 Zimmer haben ihren Charme der altertümlichen Welt bewahrt, Herzstück ist die Bar im Obergeschoss, die einen Blick über die Stadt eröffnet.
• Eingebettet in die östliche Karibik und nicht weit von Saint Martin und St. Barts entfernt, bietet das Quintessence Hotel eine ruhige Atmosphäre in idyllischer Kulisse. Es ist das erste Öko-Boutiquehotel der Insel.
• Mitten im Dschungel Argentiniens, am Ufer des Iguazú Rivers, bietet das Awasi Iguazú 14 luxuriöse Villen. Das Innendesign ist inspiriert von den Farben und Materialien des umliegenden Regenwaldes und von der roten Erde der Region.
• In einer ruhigen Ecke der indischen Dolphin Bay gelegen, bietet das Ahilya by the Sea Hotel Reisenden die Möglichkeit, in einem großen, einfach eleganten Familienhaus zu wohnen. Einzigartig: In der zweiten Etage von Arjun’s Baumhaus, einem Turm zwischen den Ästen eines 200 Jahre alten Banyan-Baumes, versteckt sich sogar ein Zimmer.

Alle Informationen: www.relaischateaux.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here