Recruiting Dehoga Bayern stellt "FachkräfteNavigator" vor

FachkräfteNavigator (Bild: Dehoga)

Im Rahmen der Kampagne „Zukunft für das bayerische Gastgewerbe“ soll das Online-Tool “FachkräfteNavigator” Hoteliers und Gastronomen bei der Mitarbeiterbindung und -gewinnung unterstützen. 

Anzeige

Das Online-Tool umfasst eine Vielzahl von praktischen Tipps, Checklisten, Adressen, Handlungsempfehlungen und vorformulierte Vorlagen in Deutsch und teils auch in Englisch. Für Unternehmer und Personalleiter soll sich durch die Bündelung der Ansprechpartner – auch beispielsweise aller internationalen Hotelfachschulen – der zeitliche Aufwand bei der Mitarbeiterakquisition minimieren.

Die komplexe Online-Plattform soll kleinen und mittelständischen Hotel- und Gastronomiebetriebe auf rund 150 Seiten Wege zu zusätzlichen Auszubildenden und Fachkräften aufzeigen. Der FachkräfteNavigator bündelt in den acht Hauptkapiteln „Auszubildende und Dual Studierende“, „Arbeitgebermarke“, „Praktikanten und Fachkräfte“, „Internationale Mitarbeiter“, „Der Weg zu Mitarbeitern (nach Berufen)“, „Personalvermittlung“, „Fort- und Weiterbildung“ sowie „Ihr Online-Auftritt als Arbeitgeber“ das Fachwissen zum Thema Akquisition und Führung von Auszubildenden und Mitarbeitern. Inhaltlich werden die einzelnen Themenschwerpunkte auch durch Interviews mit namhaften Unternehmern der Branche angereichert.

Grundsätzlich setzt der FachkräfteNavigator auf die proaktive Direktansprache von künftigen Fachkräften. Das beginnt bereits im Grundschulalter mit Projekten wie den Miniköchen, Schulpatenschaften oder IHK-AzubiScouts und führt über Jobbörsen, Social Media, Auslandsvermittlungen und Weiterempfehlungen für ausgelernte Fachkräfte oder Führungskräften.

Dehoga Bayern-Präsidentin Angela Inselkammer: „Ziel des FachkräfteNavigators ist es, für die Auszubildenden- und Mitarbeiterakquisition gebündelt die Zugänge zum regionalen und nationalen Fachkräftemarkt, zu branchenspezifischen Angeboten der Bundesagentur für Arbeit, zu gastgewerblichen Portalen sowie zu europäischen Märkten und Drittländern aufzuzeigen. Hierbei sind auch Kontaktdaten zu gastgewerblichen Kooperationspartnern und Fachschulen hinterlegt. Wichtig ist mir, dass wir alle Zielgruppen ansprechen.“

Weitere infos: www.wirtshauskultur.bayern/fachkraeftenavigator

Anzeige