Raffles Singapur Rückkehr des Accor-Flaggschiffs

Das Raffles Singapur hat nach umfangreicher Renovierung wieder eröffnet. (Bild: Raffles Singapur)

Luxus auf einer neuen Ebene verspricht ab sofort das Raffles Singapur. Die Hotelikone feierte vergangene Woche ihre Wiedereröffnung und läutet damit ein neues Kapitel in der traditionsreichen Geschichte des Hauses ein.

Anzeige

Das Raffles Singapore eröffnete erstmals im Jahr 1887 und wurde 100 Jahre später zum Nationaldenkmal erklärt. „Es gibt wohl kaum ein Hotel auf der Welt, dessen Name so sehr zum Synonym für die Stadt, in der es liegt, wurde wie das Raffles Singapur. Das neu renovierte Raffles wird ein unvergleichliches Gästeerlebnis bieten“, sagt Christian Westbeld, General Manager, Raffles Singapur. Gleichzeitig sei der historische Charme des Hotels bewahrt geblieben.

Die Renovierung, die bereits im Februar 2017 begann, stand unter der Leitung von Interiordesignerin  Alexandra Champalimaud. Das neu gestaltete Hotel beherbergt seine Gäste in insgesamt 115 Suiten in neun verschiedenen Kategorien. Zusätzlich gibt es neue Restaurants und Bars, darunter in Kooperationen mit Chefköchin Anne-Sophie Pic aus dem Dreisternerestaurant „Maison Pic“ im französischen Valence, dem französischen Meisterkoch Alain Ducasse sowie dem Küchenchef  Jereme Leung, der für seine innovative chinesische Küche bekannt ist. In der ebenfalls renovierten „Long Bar“ werden Reisende die Tradition fortsetzen, sich den „Singapore Sling“ – den berühmtesten Cocktail des Hotels – schmecken zu lassen.

Christian Westbeld: „Durch die sorgsam geplante Restauration wurde der einzigartige historische Charme des Hotels bewahrt, während zugleich außergewöhnliche Erlebnisse für unsere Gäste geschaffen wurden – ein Anliegen, das uns allen aus dem Raffles Singapore sowie auch den Eigentümern von Katara Hospitality besonders am Herzen lag.“

Anzeige