Private Living auf der SonnenalpAlpenchalets Gretl, Reserl und Roserl in neuem Glanz

Bis zu sechs Personen genießen in den Alpenchalets inmitten der Allgäuer Natur die Vorzüge eines ganz privaten Ferienhauses. (Bild: Sonnenalp)

Die Alpenchalets Gretl, Reserl und Roserl auf der Sonnenalp im idyllischen Oberallgäu bieten Urlaubsfreiheit, Platz zur individuellen Entfaltung und Komfort für die ganze Familie. Nun wurden die gemütlichen Chalets neu gestaltet.

Anzeige

Chalet-Pioniere im Allgäu

Bereits vor mehr als 15 Jahren hatte die Hotelierfamilie Fäßler, die das traditionsreiche Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp bereits in der vierten Generation führt, die Idee,  ihre Sonnenalp um großzügige, luxuriöse Ferienchalets zu erweitern. „Solche Chalets kannte man damals nur aus Frankreich oder der Schweiz. Hier im Allgäu waren wir mit dem Projekt richtige Pioniere“, erinnert sich Anna-Maria Fäßler. Ein Pioniergeist, der bei den Gästen der Sonnenalp von Anfang an gut ankam. „Einige unserer treuesten Stammgäste kommen jedes Jahr mit der ganzen Großfamilie – vom Opa bis zum Enkelkind – hier zu uns auf die Sonnenalp. Da sind die geräumigen Chalets mit drei Schlafzimmern eine prima Möglichkeit, entspannt gemeinsame Urlaubszeit zu verbringen.

Gemütlich und warm wirken die Chalets von Innen.

Alpiner Chic mit Privatsphäre

Die neu gestylten Alpenchalets wurden auf die Namen Gretl, Reserl und Roserl getauft – Mutter, Großmutter und Urgroßmutter des Hoteleigentümers Michael Fäßler. Bei der Neugestaltung der großzügigen, zweigeschoßigen Wohneinheiten auf knapp 190 Quadratmetern verschmilzt ein behutsames Designkonzept den alpin-traditionellen Chic der Sonnenalp mit der Leichtigkeit eines modernen Lifestyles. Zum Einsatz kommen vorwiegend Materialien aus der Alpenregion, bearbeitet von erfahrenen Handwerkern aus dem Allgäu. Die stilsichere Handschrift von Gastgeberin Anna-Maria Fäßler findet sich in jeder Ecke der neugestalteten Chalets: Warmes Holz, Karo- und Hirschmotive aus der Sonnenalp-Stoffkollektion, gemütliche Ohrensessel und kuschelige Sofas verbreiten behagliche Wohnlichkeit. Der Charme liegt auch im Materialmix: Zu Leinen und Baumwolle kombiniert sie Decken aus Schurwolle oder Mohair. Bettwäsche und Handtücher werden übrigens in der hoteleigenen Wäscherei sorgfältig gereinigt – bei hoher Temperatur und porentief rein.

Bis zu sechs Personen genießen in den Alpenchalets inmitten der Allgäuer Natur die Vorzüge eines privaten Ferienhauses. Und können doch jederzeit alle Benefits des Resorts nutzen, etwa das 16.000 Quadratmeter große Wellnessareal mit Poollandschaft, Natur-Spa, einem eigens angelegten Bergsee und großzügigen Sonnen- und Yogadecks. Oder die vielfältige Kulinarik-Welt mit Restaurants und Stuben für jeden Gusto. Und wer einmal keine Lust verspürt morgens das Chalet zu verlassen, frühstückt im Pyjama in der wohlig-warmen Stube oder genießt auf der Terrasse im eigenen Garten den ersten Cappuccino des Tages mit Blick auf die Allgäuer Alpen. Dass Familie Fäßler auch ein großes Herz für vierbeinige Urlaubsgäste hat, zeigt sich in liebevollen Details: Die Chalets sind mit Futter-„Minibar“, Hundedecken und Fressnäpfen ausgestattet.

Anzeige