Optimierung von Prozessen und AbläufenSo organisiert sich A&O in der Krise

Phillip Winter, CMO von A&O Hotels und Hostels will die Zeit nutzen, um interne Innovationen voranzutreiben. (Bild: A&O Hotels und Hostels)

Die Berliner Budgetgruppe A&O Hotels und Hostels nutzt die Corona-(Aus)Zeit produktiv. Das Unternehmen setzt auf Erfahrung, Engagement und Kreativität seiner Teams, die die Corona-Zeit für die Optimierung von Prozessen und Neueinführung von Abläufen und Angeboten nutzen.

Anzeige

Auf diese „Bucket List“ kommt, was eine Mehrheit im Team findet. Aufgerufen, so Phillip Winter, CMO von A&O Hotels und Hostels, sind sämtliche Abteilungen des Unternehmens – Human Resources ebenso wie Sales, Marketing, IT, Hausleitung oder Housekeeping. So sollen von den Mitarbeitern in Eigenregie zum Beispiel hergestellte Erklärvideos künftig bei der Einarbeitung neuer Kollegen helfen. Zudem soll ein wöchentliches Online-Update die abteilungsübergreifende Kommunikation „unterhaltsam-informativ“ fördern. Die bislang interne Ideenbox wird transparenter und ist auf der Website auch Gästen zugänglich.

Umbruchzeiten nutzen

„Wir freuen uns unglaublich darauf, wieder Gäste begrüßen zu dürfen, und bis es soweit ist, nutzen wir die Zeit bestmöglich“, erklärt Phillip Winter, CMO von A&O Hotels und Hostels und ergänzt: „Wir haben in den letzten Wochen eine Menge umgesetzt, was Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter schützt – neben Standards auch einige A&O-spezifische Maßnahmen wie den Ausbau unseres Web-Check-ins und Check-in-Kioske oder ein neues Frühstückskonzept.“ Das habe ganz klar Priorität. Die Budgetgruppe werde die Umbruchzeiten auch bei aller Sorge dazu nutzen, interne Innovation und ein noch offeneres, gemeinsames Miteinander zu fördern.

Neben bereits realisierten Präventionsmaßnahmen, von Abstandsregelungen und Plexiglas-Trennscheiben über berührungslose Wasserhähne hin zu kompletten Desinfektionen der Zimmer nach Abreise, zählt A&O Hotels und Hostels zum Krisen- und Hygienemanagement auch die Zertifizierung aller Haus-Manager zum Hygieneofficer. Hinzu kommt die langfristige Zusammenarbeit mit Partnern aus Medizin und Wissenschaft sowie das Erstellen von themenspezifischen Angeboten für Schulklassen und -gruppen wie eine Schwerpunktklassenfahrt Covid-19.

Anzeige