OpeningWiesbaden bekommt Intercity Hotel

In Wiesbaden eröffnet 2021 ein Intercity Hotel. (Bild: Pixabay/Donnawetta)

In Wiesbaden eröffnet ein Intercity Hotel. Die Commerz Real hat das Drei-Sterne-Haus mit 216 Zimmern für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest gekauft. Verkäufer der Immobilie am Wiesbadener Hauptbahnhof ist der Projektentwickler GBI. Der Preis lag bei rund 33,4 Millionen Euro.

Anzeige

Zudem hat das Unternehmen mit Intercity, einer Marke der Steigenberger Hotels, einen über 20 Jahre laufenden Pachtvertrag geschlossen, inklusive Pachteintrittsverpflichtung von Steigenberger. Die Immobilie soll im ersten Halbjahr 2021 fertiggestellt werden, insgesamt beträgt die Nutzfläche 10.600 Quadratmeter. Hinzu kommen 40 Pkw-Stellplätze in einer Tiefgarage sowie 14 Außenstellplätze. „Wiesbaden verfügt über einen sehr stabilen Hotelmarkt mit wachsender Nachfrage “, erläutert Dirk Schuldes, Global Head of Hospitality bei der Commerz Real. So lagen die Übernachtungszahlen 2018 mit mehr als 1,25 Millionen laut dem Hessischen Statistischen Landesamt zum siebten Jahr in Folge über den Zahlen des Vorjahres. Weiteres Wachstum, insbesondere bei Geschäftsreisenden, erwartet die Commerz Real unter anderem durch das 2018 eröffnete Rhein Main Congress Center, welches vom Hotel aus fußläufig zu erreichen ist.

Anzeige