OpeningVier ehemalige Arcona-Hotels starten als Vienna Houses

Nach der Übernahme von 17 Stadthotels aus dem Portfolio von Arcona eröffneten die ersten vier Häuser unter der neuen Marke “Vienna House”. Vor dem Relaunch reisten Vorstand und verschiedene Mitarbeiter durch die neu erworbenen Hotels.

Anzeige

Anfang diesen Jahres kaufte Vienna House, Österreichs größte Hotelgruppe, das Stadthotelportfolio der Rostocker Unternehmensgruppe Arcona. Nun sind die ersten vier Häuser von insgesamt 17 auf die Marke “Vienna House” umgestellt. Der Startschuss für den Relaunch fiel im Vienna House Easy München, gefolgt vom Vienna House Ernst Leitz Wetzlar, dem Vienna House Easy Osnabrück und Vienna House Easy Bremen.

Neue Logos, Fahnen und der Austausch diverser Printmaterialien, machen seitdem auch für Gäste die neue Markenführung sichtbar. „Der Markenumstellungsprozess betrifft jede Abteilung von der Technik, über das Housekeeping bis zur Rezeption, aber natürlich auch im Hintergrund zum Beispiel im Revenue oder Vertrieb. Da ist echtes Teamwork gefragt“, so Martin Ykema, operativer Vorstand von Vienna House. Neben neuen gastronomischen Konzepten werden nun täglich auch bestehende Serviceleistungen für Gäste erweitert. Dazu zählen unter anderem kostenfreies Highspeed WLAN, mobiler Concierge, kostenlose Leihfahrräder, sowie Kissen- oder Pflanzenstationen.

Vorstand heißt neue Mitarbeiter willkommen

In den vergangenen sechs Wochen wurden zudem die neuen Hotelmitarbeiter und Hoteldirektoren in mehrtägigen Schulungen und Workshops von Vienna House-Kollegen mit den Unternehmenswerten und der Philosophie vertraut gemacht. Vor der visuellen Anpassung reisten Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender, und Martin Ykema, operativer Vorstand von Vienna House, durch alle neu erworbenen Hotels, um die Mitarbeiter persönlich kennenzulernen und im Unternehmen zu begrüßen. „Es ist toll zu sehen wie alles, was in den letzten Wochen und Monaten so intensiv vorbereitet wurde, nun an den neuen Standorten zusammenkommt und für den Gast erlebbar ist”, so Ykema.

Die neuen Vienna House-Hotels im Überblick

Das Vienna House Easy München (ehemals arcona Living München) liegt zentral im Stadtteil Neuhausen und bietet 73 Zimmer und 21 Apartments. Hinzu kommen ein Restaurant mit Terrasse und verschiedene Meetingräume. In allen Bereichen wird das Thema Film und Kino aufgegriffen, da am Standort des Hotels einst ein Filmpalast stand. Die nächsten Wochen werden genutzt, um das Restaurantkonzept anzupassen: Hier eröffnet eine moderne, bunte, italienische Cantinetta.

Das Vienna House Ernst Leitz Wetzlar (ehemals arcona Living Ernst Leitz) liegt eingebettet in dem architektonisch faszinierend gestalteten Leitz-Park mit Leica Erlebniswelt und Ernst Leitz Museum. Das Haus setzt auf großformatige Porträtaufnahmen namhafter Künstler auf den Gängen und Zimmern sowie individuell gestaltete Themen-Suiten. Das gastronomische Konzept sieht eine Mischung aus mediterranem Stil und eine Auswahl an Steaks vor und wird in den nächsten Wochen umgesetzt.

Das Design im Vienna House Easy Osnabrück greift die Wirtschaftswunderzeit auf. Dieser Retro-Stil findet sich in den 108 Zimmern und vielen Möbeln und Materialien wieder. Das Hotel liegt neben der Osnabrückhalle, in der zahlreiche Veranstaltungen und Konferenzen stattfinden und die Altstadt ist fußläufig zu erreichen.

Das zentral gelegene Vienna House Easy Bremen greift im Design die Geschichte der Stadt auf, bis zur digitalisierten Handelswelt. Insgesamt 44 Zimmer und Apartments mit Kitchenette bieten einen guten Ausgangspunkt im Bahnhofsviertel. Das Messegelände, die Bremer Stadtmusikanten oder das charmante Schnoorviertel sind zu Fuß gut zu erreichen. Ein weiteres Highlight ist die Sauna mit Terrasse und Blick auf Bremen.

Anzeige