OpeningKempinski eröffnet 43 Privatvillen auf Bali

Die 43 Privatvillen des The Apurva Kempinski Bali sollen vor allem Privatsphäre bieten. (Bild: Kempinski Hotels)

Eingebettet in die tropische Anlage des The Apurva Kempinski Bali sind nun die 43 Privatvillen des Luxushotels am Strand von Nusa Dua eröffnet worden. Private Pools bleiben längst nicht die einzigen Annehmlichkeiten der Luxus-Unterkünfte.

Anzeige

Die Ein-, Zwei- und Drei-Schlafzimmer-Poolvillen bieten den Gästen völlige Privatsphäre. Die größeren Villen verfügen zudem über Küchen und Essbereiche auf dem Dach. Die mit Holz und Stein verkleideten Innenräume sind mit Rattan-Bambus-Möbeln, gewebten Sumba-Textilien und handgemachten Holzschnitzereien aus Bali und Java dekoriert.

Insgesamt umfasst das Resort auf Bali 475 Zimmer, Suiten und Villen. Dazu kommen sechs Restaurants, ein Spa und Meeting- und Veranstaltungsräume. Auch Hochzeiten sollen dort stattfinden.

Anzeige