OpeningKempinksi plant Luxushotel an Hang

Kempinski hat ein spektakuläres Neubauprojekt in Tiflis (Georgien) in der Pipeline. Der Managementvertrag dafür wurde bereits abgeschlossen.

Anzeige

Realisiert werden soll der Bau zusammen mit m2, Mtatsminda LLC, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von JSC m2 Real Estate. Die Immobilie, bestehend aus mindestens 95 Zimmern und Suiten, wird voraussichtlich im dritten Quartal 2020 eröffnet.

Oberstes Gebot bei diesem Projekt am Fuße des Berges Mtazminda soll laut den Verantwortlichen “die Großzügigkeit” sein: Neben weitläufigen Suiten soll das Hotel mit mindestens 40 Quadratmetern die größten Gästezimmer der Stadt bieten. Auf die Besucher wartet eine einzigartige Aussicht, ob von der Dachterrasse aus, oder von der eigenen privaten Terrasse, die bei der Hälfte aller Zimmer vorhanden ist. Mit einer ganzen Palette an gastronomischen Erlebnissen will sich das Hotel zudem als “kulinarische Drehscheibe sowohl für Einheimische als auch Touristen” positionieren. So soll die buchstäblich in den Berg gehauene Weinbar “Enoteca” ihre Gäste dazu einladen, die besten Weine Georgiens und der Region zu entdecken. Das Restaurant auf der Dachterrasse wird Live-Cooking-Stationen bieten sowie einen VIP-Bereich und private Speiseterrassen.

Zudem soll es einen Pool geben, eine Sonnenterrasse und ein modernes Fitnesscenter sowie einen 500 Quadratmeter großen Wellnessbereich.

Anzeige