OpeningErstes Leonardo im Ruhrpott eröffnet im Industrial-Style

Das Leonardo Hotel in Dortmund glänzt durch ein modernes Interior. (Bild: Leonardo Hotels Central Europe )

Zuwachs in der Hotelszene in Dortmund: Mitten in der Dortmunder City, unweit des Hauptbahnhofs und des Konzerthauses, können Gäste ab sofort im Leonardo Dortmund einchecken. Es ist das erste Haus der Leonardo Hotels Central Europe im Ruhrpott und das Zehnte in Nordrhein-Westfalen. Punkten will man mit einem Interior im Industrial-Chic.

Anzeige

Das Hotel ist eingebettet in die Umgebung am Burgwall, auf welchem Funde auf prähistorische Nutzung römischer Kaiser hinweisen. Daher hat sich auch Interior Designer Andreas Neudahm auf ein regional abgestimmtes Designkonzept fokussiert. Die Themenwelten des Ruhrgebietes mit Kohle-, Feuer- und Stahlmotiven spiegeln sich in allen Bereichen minimalistisch im Industrial-Chic-Charakter durch eine spezielle Farb-, Foto- und Formsprache und eine durchdachte Beleuchtung wider.

Die Open Lobby mit Rezeption, Bar und kostenfrei nutzbarer Co-Working Area soll ein Gefühl von Individualität und Freiheit vermitteln. Sie wird durch ein 200 Quadratmeter großes Restaurant ergänzt, das eine moderne Version der Kantinen der damaligen Bergmänner darstellen soll. Die Lampen an der Bar erinnern an die Hüte der alten Zechenchöre. Der Meeting- und Tagungsbereich mit fünf Konferenz- und Boardrooms auf 270 Quadratmetern passt sich flexibel den aktuellen Gegebenheiten und Regularien an und bietet moderne Video-Konferenz-Technik sowie ausgefallene Clickshare-Lösungen. Der moderne Neubau auf sieben Etagen verfügt über insgesamt 190 Superior und Deluxe Zimmer sowie über einen kleinen Fitnessraum mit Technogym-Geräten. Mit ihren 26 neuen Mitarbeitern im Dortmunder Haus unter der Leitung von Operations Manager Kevin Kasper und insgesamt 330 Angestellten in ganz Nordrhein-Westfalen ist Leonardo Hotels Central Europe ein Wirtschaftsmotor für die Region.

Anzeige