OpeningAccor eröffnet zweites Hybrid-Haus der Marke Jo & Joe

Doppelzimmer sind im Jo & Joe ebenso buchbar wie ein Bett im Schlafsaal. (Bild: Abaca Press-Francesco Luciani-Thierry Sauvage)

Im Süden von Paris geht das zweite Jo & Joe an den Start. Das Haus aus dem Lifestyle-Portfolio von Accor ist ein Hybrid-Hospitality-Konzept, das Jugendherberge und traditionelles Hotel kombiniert.

Bereits 2017 eröffnete das erste Jo & Joe in Hossegor/Frankreich. Künftig soll auch das Jo & Joe Paris-Gentilly Einheimischen und Reisenden gleichermaßen offenstehen und Lebensraum für alle schaffen. Das Design wurde zusammen mit dem internationalen Architektur- und Designstudio Penson entwickelt; Open House Street Art spielt dabei eine große Rolle.

Zur Verfügung stehen verschiedene Unterkunftsarten: Die Kategorie „Together“ beschreibt Schlafsäle, in denen mehrere Personen übernachten können, wobei ihre Privatsphäre dank modularer Raumeinteilung gewahrt bleiben soll. Diese Räume können ab vier oder mehr Personen exklusiv genutzt werden (Preis: ab 25 Euro pro Bett). „Yours“ sind private Hotelzimmer für zwei oder drei Personen (ab 70 Euro pro Nacht für zwei Personen). Und die „Cabins“ verbinden einen privaten Einzelraum mit Zugang zu einem Gemeinschaftsbad (ab 30 Euro pro Nacht).

Ebenfalls zum Angebot gehört ein Restaurant mit 140 Plätzen und einer Speisekarte mit frischen, einfachen Gerichten, die den ganzen Tag verfügbar sind. Hier können die Gäste auch via Handy bezahlen. An der Bar ist das Highlight die Bierwand, an der man sich mit einer Prepaid-Karte selbst bedienen kann. Zudem gibt es ein täglich wechselndes Angebot an Konzerten, Yogakursen, Open-Mike-Events, DJ-Sets und vielem mehr.

Nach Hossegor und Paris Gentilly im Jahr 2019, hat Jo & Joe die Vision, in europäische und globale Hauptstädte und andere Großstädte zu expandieren. Auf der Liste stehen Paris, Budapest, Glasgow, London, Rom und Rio de Janeiro.