Novum Hospitality Niu ist in Frankfurt angekommen

Das Niu Charly liegt zentral inmitten des Frankfurter Bahnhofsviertels. (Bild: Novum Hospitality)

Das neueröffnete Stadthotel Niu Charly in Frankfurt hat seine Türen für Gäste geöffnet. Mit einem Mix aus puristischem Wolkenkratzerdesign und fränkischem Charme, soll das 189-Zimmer-Hotel vor allem junggebliebene Reisende ansprechen.

Anzeige

Inmitten des Frankfurter Bahnhofsviertels hat die Marke Niu ihr aktuelles Hotelprojekt eröffnet. Mit seiner zentralen Lage und direkten Nähe zum Hauptbahnhof soll das Niu Charly – benannt nach Frankfurts vermeintlichem Stadtgründer Karl dem Großen – Städtebummler, Weiterreisende oder auch Geschäftsreisende ansprechen.

Urbanes Design greift Standort auf

Das Design der Zimmer wird durch Stahl und Metalloberflächen im Kontrast zu fränkischer Behaglichkeit und Funktionalität in einem modernen Hochhauslook dominiert. USB-Ports, Bluetooth-Soundboxen und eine kostenfreie Mediathek sowie eine Instagram-Wall sollen die technischen Ansprüche der Gäste abdecken. Die Wandgestaltungen, mit den für die niu Hotels typischen Murals, sind Artworks des Künstlers „Studio Topie“.

Das Niu Charly ist das erste Hotel der Marke in der hessischen Finanzmetropole. Auf dem Bild: Die Hotellobby.

Weitere Niu Hotels in der hessichen Finanzmetropole sind bereits in Planung: „Das Niu Charly bedient die in den letzten Jahren gestiegene Nachfrage an den Frankfurter Hotelmarkt. Wir freuen uns umso mehr über den äußerst zentralen Standort. Zudem wird es nicht bei einem Niu Hotel in Frankfurt bleiben“, so David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner der Novum Hospitality.

Anzeige