NHC Conference Award Deutsche Hospitality für Zleep-Übernahme geehrt

Peter Haaber, Gründer und CEO von Zleep Hotels, Thomas Willms, CEO Deutsche Hospitality / Steigenberger Hotels AG (Bild: Steigenberger Hotels AG)

Anlässlich der Nordic Hotel Investment Conference in Kopenhagen wurde die Deutsche Hospitality für die erfolgreiche Übernahme der skandinavischen Hotelgruppe Zleep Hotels mit dem NCH Award ausgezeichnet.

Der NHC Conference Award ist eine Auszeichnung für die Anerkennung der Führungsrolle in der Hotellerie Branche und für die wichtige Rolle bei der Entwicklung des nordischen Hotelmarktes. In ihrer Begründung verweist die Jury auf die gelungene Übernahme von 51 Prozent der Anteile der familiengeführten Zleep Hotels durch das deutsche Unternehmen: „Die Übernahme von Zleep Hotels ist die erste Transaktion dieser Art durch einen internationalen Anbieter in den nordischen Ländern. Zleep Hotels hat ein starkes Wachstumspotenzial, sowohl in Skandinavien als auch international“, urteilt die Jury. Der renommierte Branchenaward aus Nordeuropa wurde anlässlich der Nordic Hotel Investment Conference am 8. und 9, Mai 2019 an innovative und zukunftsweisende Unternehmen der internationalen Hospitality Industrie vergeben.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, denn Zleep Hotels sind die perfekte Ergänzung unseres Markenportfolios. Mit der neuen Marke und den Standorten in Dänemark und Schweden erweitern wir unsere Präsenz an wichtigen Standorten und bieten unseren Kunden dadurch ein noch größeres Netzwerk an“, erklärt Thomas Willms, CEO Deutsche Hospitality, am Rande der Nordic Hotel Investment Conference in Kopenhagen.

Aktuell zählen zehn Hotels in Dänemark und ein Hotel in Schweden zum Portfolio der Zleep Hotels, vier weitere Hotels sind in konkreter Planung. Zleep Hotels ist eine im Jahre 2003 von Peter Haaber gegründete Hotelgruppe im Economy-Segment mit Sitz in Dänemark. Service, Qualität und skandinavische Freundlichkeit zeichnen die Marke aus.