NH Hotel Group 15,7 Millionen Euro im 2. Quartal bestätigen den Aufwärtstrend

NH Hotel Group

Die NH Hotel Group präsentierte diese Woche ihre Ergebnisse für das erste Halbjahr 2015 und verdeutlicht damit die positive Entwicklung des Vorjahres. Grund dafür sind vor allem die Steigerung der Geschäftstätigkeit sowie die positiven Auswirkungen der Initiativen im Rahmen des strategischen Fünf-Jahres-Geschäftsplans.

Anzeige

Die wichtigsten Erfolgskennzahlen des Hotelgeschäfts haben sich gegenüber den letzten Quartalen deutlich erhöht. Ohne Berücksichtigung der im Laufe des Jahres konsolidierten kolumbianischen Hotelkette Hoteles Royal verzeichnete die NH Hotel Group von April bis Juni 2015 eine Umsatzsteigerung von 6,8 Prozent auf 371,5 Millionen Euro. Gleichzeitig nahm das EBITDA um 25 Prozent auf 65,3 Millionen Euro zu. Damit erreichte die Gruppe im zweiten Quartal 2015 ein positives Nettoergebnis von 15,7 Millionen Euro, was einer Steigerung um 85,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

Unter Berücksichtigung von Einmaleffekten erzielte das Unternehmen einen Nettogewinn von 11,8 Millionen Euro, gegenüber einem Verlust von 4,2 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2014. Inklusive der Beiträge von Hoteles Royal erzielte die NH Hotel Group Umsatzerlöse in Höhe von 387,2 Millionen Euro (+ 11,3 %), ein EBITDA von 66,7 Millionen Euro (+ 27,8 %) und einen bereinigten Nettogewinn von 15,7 Millionen Euro (+ 86,7 %) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Neupositionierung und Konzentration auf MICE

Die Neupositionierung des Hotelportfolios und die bereits realisierten Maßnahmen im Rahmen des strategischen Fünf-Jahres-Geschäftsplans wirken sich positiv auf Gästezufriedenheit und Umsätze aus. Zur Steigerung der Kundenzufriedenheit tragen insbesondere die Neupositionierung der Hotels (27 Hotels wurden bis zum Ende des zweiten Quartals modernisiert, 16 befinden sich im Umbau und in weiteren 19 sollen im zweiten Halbjahr Renovierungsarbeiten beginnen) sowie die Entwicklung der neuen Premiummarke NH Collection bei (aktuell 43 Häuser; 14 weitere folgen bis Ende 2015).

Auch die stärkere Positionierung des Segments Meetings & Events mit besonderem Schwerpunkt auf technische Ausstattung, wie beispielsweise der 3D-Hologramm-Technologie, fördert die Zufriedenheit unter den Gästen, was sich positiv auf die Umsätze der Business-Hotelgruppe auswirkt.

Im zweiten Quartal 2015 wies der konsolidierte RevPAR einen Zuwachs um zwölf Prozent auf. Damit verdoppelte NH seine Wachstumsrate gegenüber dem Vorjahresquartal (+ 5,8 %). Dank deutlich höherer durchschnittlicher Zimmerpreise (+ 11,2 %), erzielten alle Märkte, in denen die Hotelgruppe tätig ist, einen höheren RevPAR, sodass bereits im fünften Quartal in Folge eine positive Entwicklung verzeichnet werden kann. Besonders hervorzuheben sind die Ergebnisse in Spanien und Italien. Hier erhöhte sich der RevPAR im Berichtszeitraum um 18,8 Prozent bzw. 18,5 Prozent, ohne negative Auswirkungen auf die Auslastung (+ 0,7 % in Q2/2015).

Anzeige