Neues Ghotel in Planung "Dortmund ist für uns ein Wachstumsmarkt"

Ghotel Dortmund
Die zukünftige Fassade des Ghotel Dortmund. (Bild: Büro Geddert)

Mit dem Projektentwickler Dudoq Real Estate realisiert die stark expandierende Ghotel Group ein weiteres Projekt im Ruhrgebiet. Mit Essen, Bochum und Dortmund ist die Gruppe ab 2022 mit drei Hotels in der Region vertreten.

Anzeige

Dortmund bekommt ein neues Ghotel hotel & living direkt am Westfalendamm mit  Anbindung zur Messe und zum Stadion Signal Iduna Park. Die Eröffnung ist für 2022 geplant. Gestern unterzeichneten die Ghotel Group und der in Aachen ansässige Projektentwickler Dudoq Real Estate die Verträge. Es ist nach dem Ghotel hotel & living Bochum, das im Herbst dieses Jahres eröffnet wird, bereits das zweite gemeinsame Projekt der Unternehmen.

Das neue Drei-Sterne-Superior-Haus in Dortmund wird mit 261 Zimmern und Suiten sowie Tagungsräumen für bis zu 200 Personen ausgestatte sein. Ein Restaurant und eine Bar komplettieren das Angebot im Gebäude mit 18 Stockwerken. Tiefgarage und Außenstellplätze bieten direkt am Haus entsprechend Fläche zum Parken.

Interessanter Wachstumsmarkt

“Die Stadt mit ihren mehr als 585.000 Einwohnern und die Region sind für uns ein interessanter und starker Wachstumsmarkt”, sagt Ghotel Geschäftsführer Jens Lehmann zum neuen Standort in Dortmund. Die Zielgruppe des neuen Ghotel sind nicht nur  Geschäftsreisende und Individualgäste, sondern auch Messe- und Konzertbesucher sowie  Fußballfans, die den Bundesligisten Borussia Dortmund im Stadion erleben wollen.

Anzeige