NeueröffnungIkos Resorts expandiert in Spanien

Ikos Resorts feiert die Grundsteinlegung des ersten Hotels außerhalb Griechenlands: In Spanien wird das erste Resort der Gruppe eröffnet. Investitionssumme: 150 Millionen Euro.

Ikos Resorts will den „Infinite Lifestyle“ nach Andalusien bringen: Im Mai 2020 soll das Ikos Andalusia eröffnen. Die Anlage in Estepona wird das fünfte Resort der Gruppe und das erste außerhalb Griechenlands sein – weitere Objekte im Mittelmeerraum sind bereits in Planung. Dafür wird das bestehende Viersterne-Costa Del Sol Princess Hotel komplett renoviert.

Die Expansion nach Spanien bezeichnet die Gruppe als Meilenstein. Das Ikos Andalusia soll schätzungsweise 635 zusätzliche Arbeitsplätze in der Region schaffen, von welchen sechzig Prozent von der lokalen Bevölkerung besetzt werden können.