LandidyllNaturparadies für Wanderer

Mit einem weiteren Neuzugang, dem Landidyll Hotel Restaurant Birkenhof im rheinland-pfälzischen Klosterkumbd, startet die Kooperation ins neue Jahr.

Anzeige

Gastlichkeit mit Herz – so lauten seit jeher Motto, Ziel und Anspruch von Familie Dietrich. Der Birkenhof wurde 1962 als landwirtschaftlicher Aussiedlerhof von Hauswirtschaftsmeisterin Anneliese Dietrich und ihrem Mann, Landwirt Erwin Dietrich, erbaut, um »Ferien auf dem Bauernhof« anbieten zu können. Nach einem Erweiterungsbau wurde drei Jahre später offiziell das Hotel Restaurant Birkenhof eröffnet. 1978 übernahmen Klaus und Karin Dietrich den elterlichen Betrieb und erweiterten ihn um ein neues Restaurant, eine größere Küche und um 22 Hotelzimmer sowie einen Saunabereich.

Seit 2012 arbeitet auch die dritte Generation mit. Die Geschwister Katja Dietrich, Eventmanagerin, und Christian Dietrich, Koch und Hotelkaufmann/Hotelbetriebswirt, möchten den Familienbetrieb mit dem gleichen Herzblut weiterführen, wie es bereits die Eltern und Großeltern getan haben. Die beiden sind nach ihren gastronomischen Ausbildungen und einigen beruflichen Etappen ins Unternehmen zurückgekehrt und übernehmen nun Schritt für Schritt »die Zügel«.

Im vergangenen Jahr wurden die Zimmer renoviert, die jetzt im frischen und modernen Landhausstil mit farbenfrohen Akzenten erscheinen und mit hochwertigem Interieur, SAT-TV, kostenfreiem WLAN, Schreibtisch und allergikerfreundlichem Design-Boden ausgestattet sind.

USP: Charolais-Rinderzucht

Zum Hotel gehört auch eine 20 Hektar große Landwirtschaft, die mit einer Charolais-Rinderzucht betrieben wird. Die natürliche und tiergerechte Haltung auf den eigenen Weiden sorgt für eine hervorragende Qualität des Fleisches, welches das Küchenteam unter Leitung von Seniorchef und Küchenmeister Klaus Dietrich in regionale, saisonal kreative und raffinierte Gerichte mit »Hunsrücker Note« verwandelt. Regelmäßig finden auch kulinarische Events wie Weinproben, Themenwochen, ein Jazz-Brunch sowie Kochkurse statt. Frischen Fisch, der von den Gästen aus dem eigenen See geangelt wurde, wird auf Wunsch ebenfalls in der Küche zubereitet. »Wir leben eigentlich schon seit Jahren die Philosophie ›land leben‹ vor und möchten dies unseren Stammgästen und auch neuen Landidyllgästen gern vermitteln«, erklärt Christian Dietrich den Beitritt zur Kooperation. »Außerdem wollen wir – die junge Generation – von der Erfahrung unserer Landidyll-Kollegen profitieren und frische Ideen in unseren eigenen Betrieb mit einbringen.«

 

Diesen Beitrag teilen: Facebook Twitter More...

Anzeige