Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Technik & Betrieb Gebäude- und Energietechnik Nachhaltigkeitsstrategie: Hotel Alte Rebschule in Rhodt investiert 95.000 Euro

NachhaltigkeitsstrategieHotel Alte Rebschule in Rhodt investiert 95.000 Euro

Das Wohlfühlhotel Alte Rebschule in Rhodt baut noch in diesem Jahr eine eigene Fotovoltaik-Anlage. Sie ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie des Hotels.

Mehr als 400 Quadratmeter Solarzellen werden auf dem Dach installiert und liefern nach Inbetriebnahme 70 kWP regenerativ erzeugten Strom. Die Genehmigung der Gemeinde liegt vor. „Damit decken wir übers Jahr gerechnet gut ein Drittel unseres gesamten Stromverbrauchs“, betont Hotelchefin Sonja Schäfer. „Die Eigenerzeugung liegt uns am Herzen, da wir als Hotel mit großzügigen Spa und Schwimmbad viel Strom verbrauchen.“

Ausgezeichnete Nachhaltigkeitsbestrebungen

Rund 95.000 Euro wird die Alte Rebschule in die neue Solaranlage investieren und damit einen weiteren Schritt Richtung Nachhaltigkeit zurücklegen. Ein Prüfunternehmen hatte im Herbst die Nachhaltigkeitsstrategie in dem pfälzischen Viersternehotel mit dem Siegel, dem „Tour Cert Check“, ausgezeichnet. Im Zuge dessen wurde ein Nachhaltigkeitsbeauftragter berufen, die Beschäftigten qualifiziert, die Nachhaltigkeitsleistung überprüft und ein Verbesserungsprogramm aufgestellt. Damit ist die Alte Rebschule offizieller Partnerbetrieb der Deutschen Weinstraße und unterstützt die nachhaltige Entwicklung in der Destination.

Doch die Strategie der Alten Rebschule für mehr Nachhaltigkeit trägt auch darüber hinaus Früchte. Ein bereits 2011 in Betrieb genommenes Blockheizkraftwerk erzeugt rund 30 Prozent des Strombedarfs bereits umweltverträglich und liefert gleichzeitig Abwärme für Schwimmbad, Heizung und Brauchwasser. Zum 1. Januar 2021 stellt das Hotel seinen Betrieb für den restlichen Strombedarf auf 100 Prozent Ökostrom um. Die Pfalzwerke garantieren, dass der verbrauchte Strom aus TÜV-zertifizierten Wasserkraftanlagen kommt.

Soziale Nachhaltigkeit

Auch soziale Nachhaltigkeit wird in der Rebschule großgeschrieben: „Wir führen sozial und familiär und binden unsere Beschäftigten in Entscheidungsprozesse ein“, erklärt Sonja Schäfer. „Soziale Nachhaltigkeit bedeutet für uns, dass unsere Beschäftigten einen sicheren Arbeitsplatz haben.“ Außerdem sollen Beruf und Familie in Einklang gebracht werden können. Und: Geflüchtete, Menschen mit Migrationshintergrund und Quereinsteiger finden im Hotel eine berufliche Perspektive.

Der Nachhaltigkeitsgedanke der Alten Rebschule dehnt sich auch auf das umliegende Gelände aus: Seit anderthalb Jahren wird es durch fleißige alpine Steinschafe beweidet, die sich als tierische Rasenmäher nützlich machen und die gerne von Hotelgästen wie Mitarbeitern besucht werden.

Anzeige

Folgen Sie uns auf Instagram

Anzeige

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link