NachhaltigkeitScandic Hotels setzen sich für UN-Umweltziele ein

©Scandic

Die Scandic Hotels haben sich der „International Tourism Partnership“ (ITP) angeschlossen, die sich für eine branchenweite Umsetzung der UN-Umweltziele einsetzt. Die Gruppe bringt ihre Best Practice und ihr Know-how im Bereich Nachhaltigkeit ein, um als Mitglied der ITP mit 13 weiteren führenden Hotels zusammenzuarbeiten.

Anzeige

Scandic ist Unterzeichner der Agenda 2030 und der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele. Die Hotels in Skandinavien sind größtenteils nach dem nordischen Umweltzeichen zertifiziert, in Deutschland tragen die Scandic Hotels das Green Globe Siegel und die polnischen Häuser besitzen die EU Flower. Länderübergreifend setzen die Hotels verschiedene Nachhaltigkeitsinitiativen um, die zur Verringerung von Einwegartikeln und Lebensmittelabfällen beitragen und Themen wie Wasserverantwortung, Vielfalt und Einbeziehung fördern. Die branchenführenden Lösungen von Scandic umfassen unter anderem die „Handtuch-Policy“, Bio-Frühstück und das „Design für alle“, das die öffentlichen Bereiche und Zimmer für Menschen mit Behinderung zugänglicher macht. Die Hotels von Scandic werden zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben. In den vergangenen Jahren hat Scandic die CO2-Emissionen in seinen Hotels um bis zu 40 Prozent reduziert. 

„Nachhaltigkeit ist ein Teil unserer DNA und wir haben eine lange Geschichte der Implementierung nachhaltiger Lösungen in unseren Hotels. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren ITP-Kollegen, um unsere eigenen Ziele zu erreichen und, was noch wichtiger ist, einen wichtigen Beitrag im Gastgewerbe zu leisten“, sagt Even Frydenberg, Präsident und CEO der Scandic Hotels Group. 

ITP ist eine Branchenkoalition führender Hotelmarken, die die Notwendigkeit kollektiver Maßnahmen zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele erkennen. Im Jahr 2017 hat sich der Hotelsektor zusammengeschlossen, um sein Engagement für die ITP-Ziele für 2030 zum Ausdruck zu bringen, die einen Aufruf zu Maßnahmen in Bezug auf kritische Nachhaltigkeitsthemen wie Kohlendioxidemissionen, Wasser, Menschenrechte und Jugendbeschäftigung darstellen. Scandic hat eine führende Führungsrolle in seinen Nachhaltigkeitsinitiativen. Als Mitglied von ITP wird Scandic seine Expertise teilen und dazu beitragen, die Branche als verantwortungsvolles Gastgewerbe zu führen, fährt sie fort.

Anzeige