Hotelmarkt EuropaMotel One funktioniert auch international

Auch wenn die Budget-Design-Hotelkette gerade erst ihren jüngsten Ableger an der Frankfurter Messe in Betrieb genommen hat, schweifen die Blicke in der Management-Abteilung mehr und mehr in Richtung Ausland.

Seit rund einem Jahr ist Motel One mit einem ersten Hotel in Edinburgh auf der britischen Insel vertreten; im April wird ein weiteres 258-Zimmer-Hotel in London in Betrieb genommen. Weitere Eröffnungen stehen in Schottland, Belgien und in Österreich an. Zum Jahresende hatte die Hotelkette in Wien bereits ihr zweites Haus eröffnet und damit die Anzahl der Zimmer auf insgesamt 10.000 erhöht. Insgesamt sind derzeit 19 Bauprojekte von Motel One in Entwicklung.

Auch jenseits des Atlantiks könnte die Gruppe bald mit einer Dependance vertreten sein. So gab es bereits Ende vergangenen Jahres Vertragsverhandlungen bez. einer Immobilie in Manhatten (New York; Midtown East). Generell stoße man nach Unternehmensangaben bei Investoren auf großes Interesse.

Motel One Nr. 47 fokussiert Messegäste

Das neue Motel One Frankfurt-Messe verfügt über 401 Zimmer und befindet sich an der Europa-Allee im neuen Europaviertel. Das 47. Haus der Low Budget Design Hotelkette ist das vierte Projekt der Hotelkette in Frankfurt, die Zimmer werden ab 69 Euro verkauft.

Das Thema “Frankfurt als internationale Banken- und Messestadt” verschafft dem Haus das passende lokale Flair in der One Lounge, die Lobby, Bar und Frühstückscafe in einem ist. Frankfurt am Main blickt auf eine über 800-jährige Tradition als Messeplatz zurück. Allein 2013 zählte die Messe mehr als 1,5 Millionen Besucher. Diese internationalen Begegnungen werden filmisch umgesetzt auf einer raumgreifenden LED Wand hinter der Bar, die entschleunigt und beeindruckt zugleich.

Große Tische und bequeme Sessel fördern parallel dazu die realen Begegnungen der Gäste. Begegnungen ganz anderer Art finden in Deutschlands Geschäftsmetropole Nummer Eins an der Wertpapierbörse statt. Dieses ebenfalls berühmte Bild Frankfurts wird inszeniert mit großen runden Sitzinseln, die an die Sitzordnung der Broker erinnern und bei Motel One als Inseln der Entspannung dienen. Und dass im Zentrum einer Geschäftsmetropole “Geld” steht, wird augenzwinkernd mit umgangssprachlichen Übersetzungen interpretiert, die zum Beispiel “Mäuse”, “Piepen” oder “Moos” lauten und den Frühstücksbereich zieren. Alle geschäftigen Anklänge ergeben umgesetzt mit hochwertigen Designmöbeln ein ansprechendes und ruhiges Ambiente, in dem ein langer Messetag entspannt ausklingen kann.

 

 

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here