Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Coronakrise Mitarbeiter mit Coronavirus infiziert: Grand Hotel Seeschlösschen vorerst komplett geschlossen

Mitarbeiter mit Coronavirus infiziertGrand Hotel Seeschlösschen vorerst komplett geschlossen

Weil im Grand Hotel Seeschlösschen am Timmendorfer Strand mehrere Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet wurden, hat der Fachdienst Gesundheit des Kreises Ostholstein das Luxushotel bis auf Weiteres geschlossen. Das teilen die Verantwortlichen des Hotels auf ihrer Homepage mit.

Demnach fallen Gäste, die in den letzten 14 Tagen im Fünfsternehaus Grand Hotel Seeschlösschen ihren Aufenthalt verbracht haben, unter die “Kategorie II” des RKI, sie hatten also keinen face-to-face-Kontakt mit einer infizierten Person und sollen ein Selbst-Monitoring vornehmen. Sollten sich Symptome entwickeln, sollen die Gäste telefonisch ihren Hausarzt kontaktieren.

“Wir hoffen auf eine schnelle Genesung unserer Mitarbeiter und werden Sie auf unserer Website über den Zeitpunkt der Wiedereröffnung informieren, sobald uns nähere Informationen des Gesundheitsamtes vorliegen”, teilt die Betreiber-Familie von Oven mit.

Wie unter anderem der NDR berichtet, mussten wegen des Corona-Vorfalls 200 Gäste abreisen. Mehr als 100 Beschäftigte des Hotels müssen zudem in Quarantäne. Sie alle werden jetzt auf das Coronavirus getestet; die Ergebnisse sollen in ein paar Tagen vorliegen.

Anzeige

Folgen Sie uns auf Instagram

Anzeige

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link