Familotel: Mit »Eddie the Eagle« dem olympischen Gedanken auf der Spur

„Eddie the Eagle“ war zu Gast am Feldberger Hot und wurde von Hoteldirektor Mike Böttcher begrüßt. (Bild: Familotel)

Anlässlich des Besuches von „Eddie the Eagle“ alias Michael Edwards, dem ersten Engländer auf der olympischen Skisprungschanze, hat das Familotel Feldberger Hof eine olympische Woche ausgerichtet, in deren Rahmen die Kinder ihre Lebensträume vorstellen sollten.

„Ich will Polizist werden“, „Ich will mit dem Heißluftballon fliegen“, steht in wackeligen Buchstaben auf bunten Papierkarten. Alle Kinder, die am Feldberger Hof zu Gast waren, erhielten beim Check-in eine Wunschkarte In vielerlei Aktionen wurde das Thema Olympia mit den Kindern erlebbar und der olympische Gedanke an sie vermittelt. „Die Kinder sollen mitnehmen, dass man nicht immer gewinnen muss, sondern dass dabei sein allein schon ein großer Erfolg ist“, so Hoteldirektor Mike Böttcher.

Einer der Höhepunkte der olympischen Woche war die Kinovorführung. Gemeinsam mit Michael Edwards wurde der Film: „Eddie the Eagle – Alles ist möglich“ gezeigt. An der anschließenden Gesprächsrunde über den Film und über Lebensziele nahmen die kleinen Träumer eifrig teil. Danach ging es in die Fundorena, wo Eddie bei Sport, Spaß und Spiel die jungen Gästen dazu begeisterte ihren Talenten mit Freude zu folgen. Ein Autogramm von „Eddie the Eagle“ auf ihrem persönlichen Wunschzettel rundete den Besuch ab