Messen Intergastra wächst im Olympiajahr

2020 findet erstmalig auf der INTERGASTRA die IKA/Olympiade der Köche statt. Sie ist die älteste internationale Kochkunstausstellung. (Bild: VKD)

Die 115.000 Quadratmeter Hallenfläche der Intergastra 2020 sind bereits weitgehend gebucht. Ein Grund ist die erstmals in Stuttgart ausgetragene IKA/Olympiade der Köche.

Anzeige

„Die außerordentlich gute Auslastung zu diesem frühen Zeitpunkt spiegelt die positive Stimmung und erfreuliche Konjunkturlage der Branche wider“, erklärt Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. Kommendes Jahr rechnet die Messe mit rund 1.400 Ausstellern und über 100.000 Besuchern. „Die Intergastra erfreut sich einer noch stärkeren Nachfrage als bei der letzten Veranstaltung. Grund dafür sind unter anderem zahlreiche Neuaussteller sowie die IKA/Olympiade der Köche – die älteste internationale Kochkunstausstellung. Sie findet 2020 zum ersten Mal in Stuttgart und parallel zur Intergastra statt“, so Kromer. Im Olympiajahr treten unter dem Messemotto #dabeiseinistalles mehr als 2.000 professionelle Köche aus über 70 Ländern im fairen Wettstreit gegeneinander an.

Die Dehoga-Bühne als innovativer Dreh- und Angelpunkt

Die Dehoga-Bühne in Halle 7 ist während der Messe ein wichtiger Treffpunkt für die Fachwelt, denn hier präsentieren sich zahlreiche hochkarätige Stars der Branche: unter anderem Johann Lafer, Alexander Hermann, Roland Trettl und Cornelia Poletto. Darüber hinaus bietet der Branchenverband mit seinem Bühnenprogramm Vorträge zu aktuellen Fachthemen sowie spannende Diskussionsrunden, Shows und gute Unterhaltung.

Der Couvert d’Or ist ein Wettbewerb, bei dem sich alles um den stilvoll gedeckten Tisch dreht – er wird vom Verband der Servicefachkräfte, Restaurant- und Hotelmeister (VSR) Sektion Stuttgart in Halle 7 veranstaltet.

Anzeige