Meliá Hotels Neuausrichtung für Innside – Expansion am Strand

Zu Stadthotels wie dem Inside Düsseldorf im Medienhafen, sollen sich künftig neue Hotels in Leisure-Destinationen gesellen. (Bild: Melia)

Meliá hat einen Relaunch seiner Lifestyle-Marke bekanntgegeben, um dem Lebensstil der Millennials Rechnung zu tragen. Damit einher geht eine Ausweitung auf das Leisure-Segment.

Anzeige

Bisher war Innside für seine zentral gelegenen, urbanen Lifestyle-Hotels bekannt. Den Plänen des Meliá-Managements folgend soll der Brand ab diesem Jahr um Resort-Standorte ergänzt  werden, um das Portfolio mit Freizeit- und Wellnessangeboten zu erweitern. Mit der Neuausrichtung von Innside passt die spanische Hotelmarke zudem ihre Geschäftsstrategie an, um die jüngere Generation von Geschäfts- und Freizeitreisenden zu erreichen und die Marke aus den Städten zusätzlich auch in Ferienorte zu bringen.

Detailierte Planungen gibt es bislang dahingehend, das Portfolio auf 22 Hotels zu erweitern, wobei die Expansion in Resort-Standorte in Europa und Indonesien, darunter Fuerteventura, Mallorca und Bali, sowie in städtische Standorte in Asien, Europa und dem Nahen Osten avisiert ist.

Fokus auf Nachhaltigkeit

Damit nicht genug: Die Marke wird ihre Strategie auf Nachhaltigkeit, ganzheitliche Freizeitgestaltung, die Verbindung von Business und Freizeit („Bleisure“), Musik und lokale Kultur ausrichten und sich mit damit auf die Interessenslage der Millennials ausrichten. Die Hotels sollen eine Umgebung bieten, in der die lokale Kultur aufgegriffen wird und in der die Gäste arbeiten, trainieren, sich ausruhen und spielen können.

Die Innside-Hotels sollen ferner Räume und Platz zum Entspannen von Körper und Geist bieten, mit modernen Fitness-Suiten und entsprechender Fitness-Software. Yogastunden werden täglich in den Strandhotels und wöchentlich in der Stadt angeboten.

 

Anzeige