Marriotts AC-Debüt in Berlin Leinen los für das Humboldt-Hotel

AC Hotels by Marriott hat sein erstes Lifestyle-Hotel in Berlin eröffnet

In der Hochstraße 3 werden die Gäste nicht mehr im Holiday Inn Mitte begrüßt, sondern seit heute im ersten AC Hotel by Marriott in der Hauptstadt. Das stylische Lifestyle-Hotel der Precise Hotel Collection trägt den Namenszusatz “Humboldthain Park”.

Anzeige

Das neue AC Hotel Humboldthain Park Berlin glänzt mit elegantem, stylischen, urbanen Design, inspiriert von dem Wissenschaftler und Entdecker Alexander von Humboldt.  Der Weltbürger ist auch der Namensgeber des Humboldthain Parks direkt vor der Haustür. Das 4-Sterne Hotel mit Loft-artiger Lounge, 132 Zimmer und Suiten, ist die neue Adresse in Berlin für anspruchsvolle, Designverliebte und stilbewusste Geschäftsreisende, Szene-Touristen und internationale Globetrotter.

Eigentümer und Betreiber des neuen Lifestylehotels ist die Precise Hotel Collection. Damit setzt die Hotelgesellschaft, die auch das benachbarte coole und angesagte Moxy by Marriott betreibt, die Zusammenarbeit mit der international renommierten Hotelkette fort und führt das neue Hotel unter der Marke AC Hotel by Marriott. Mit dieser Eröffnung feiert die AC Design- und Lifestyle-Marke in Berlin Premiere.  Die AC Hotels, die der namhaften spanischen Hotelier Visionär Antonio Catalán gründete, werden heute von Marriott International in 15 Ländern betrieben.

Für das Gestaltungskonzept des AC Hotel Humboldthain Park Berlin war JOI Design verantwortlich. Im Fokus steht ein stylisches aber unaufgeregtes Interieur-Konzept, das dem Gast ein Ambiente für Konzentration, Geselligkeit oder Entspannung bietet. Geschickt setzt die Gestaltung dabei zeitgenössisch, anspruchsvoll und dynamisch mit kleinen Details auf große Wirkung. Die Kulisse ist in soften Farben und Naturtöne gehalten. Highlights setzen sorgfältig ausgewählte Kunstwerke und Globetrotter Accessoires von Alexander von Humboldt, die seiner Reise und Forscherlust sowie dem Glamour des Goldenen Zeitalters für Reisen im 19. Jahrhundert wirkungsvoll eine Plattform geben.

Anzeige